News : T-Online blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2002 zurück

, 7 Kommentare

Auf der dritten öffentlichen Hauptversammlung haben der Vorstand und der Aufsichtsrat der T-Online International AG den Aktionären die Bilanz für das Jahr 2002 vorgestellt. Die T-Online International hatte 2002 den Konzernumsatz um 39 Prozent auf 1,58 Mrd. Euro steigern können.

Wir sind auf unserem Weg, die Profitabilität des Konzerns weiter zu steigern, im Jahr 2002 ein gutes Stück vorangekommen [...] unsere Finanzergebnisse sind der Beleg dafür, dass wir mit unserem kombinierten Geschäftsmodell die richtige Strategie gewählt und diese auch erfolgreich umgesetzt haben,

sagte der Vorstandsvorsitzende Thomas Holtrop vor Aktionären in Köln. Durch Effizienzmaßnahmen, Skaleneffekte und eine konsequente Umsetzung der Breitbandstrategie wurde die Rohertragsmarge auf 48,8 Prozent von 39,8 Prozent im Jahre 2001 verbessert und das EBITDA auf 103,5 Mio. Euro gesteigert, nachdem es im Vorjahr noch bei minus 189,3 Mio. Euro gelegen hatte.

So hatte T-Online zu Beginn des Jahres 2002 als einer der ersten Internetanbieter Bezahl-Inhalte eingeführt. Mittlerweile bietet das Portal-Netzwerk rund 3.500 dieser Paid-Content Produkte an. Gut ein Jahr nach der Einführung kann T-Online in diesem noch jungen Geschäftsfeld eine positive Bilanz ziehen: Im Bereich Paid Content wurde 2002 ein Umsatz von knapp 17 Mio. Euro erzielt.

Im Jahr 2002 stand auch bei den internationalen Gesellschaften von T-Online das Breitbandgeschäft im Fokus der Strategie. Die Zahl der internationalen Breitband-Kunden verfünffachte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr. Damit belegt die Tochtergesellschaft Club-Internet den zweiten Platz im französischen Breitbandmarkt und ya.com den dritten Platz in Spanien. "2004 wollen wir operativ auch im Segment "Übriges Europa" profitabel sein," erklärte Thomas Holtrop.

Beim Ausblick verwies der Vorstandsvorsitzende auf die weiter steigende Nutzungszeit des Mediums Internet.

Das Internet ist und bleibt ein Wachstumsmarkt,

so Holtrop am Ende seiner Rede. Auch für die Zukunft hat sich T-Online mit der Einführung von T-Online Vision on TV zum Jahresende 2003 in einem interessanten Markt bereits früh positioniert. Mit der technischen Umsetzung dieses Projekts habe das Unternehmen erneut sein innovatives Potential und seine Technologie-Kompetenz bewiesen, so der Vorstandsvorsitzende.