News : Microsoft stellt Outlook Express ein

, 21 Kommentare

Für viele Anwender das E-Mail-Programm der ersten Stunde - es wird Outlook Express nicht mehr geben. Die Weiterentwicklung des E-Mail-Clienten wird offiziell von Microsoft eingestellt und die freigewordenen Mittel und die zukünftige Entwicklungsarbeit konzentriert sich nun auf Hotmail und MSN.

Gegenüber ZDNet bestätigte dies ein Microsoftsprecher. So "wird die Technologie nicht verschwinden, doch wird an ihr auch nicht mehr gearbeitet", so Dan Leach, Leiter von Microsofts "Information Worker Product Management Group".

Mit dem Schritt hofft Microsoft unter anderem, dass viele Firmen, die bislang mit Outlook Express gearbeitet haben, auf das vollwertige Outlook-Programm umsteigen, wozu ja die kostenpflichtige Office-Lizenz erforderlich ist. Der Heimanwender muss dann mit gleichen oder alternativen Diensten Vorlieb nehmen.