News : Western Digital mit starkem Umsatzplus - mehr Festplatten ausgeliefert

, 11 Kommentare

Western Digital gab für das vierte Geschäftsquartal, das am 27. Juni 2003 endete, einen Umsatz von 680 Millionen US-Dollar bei einem Liefervolumen von etwa 10,5 Millionen Einheiten bekannt. Der Nettogewinn im Berichtszeitraum betrug 48,8 Millionen US-Dollar oder 0,23 US-Dollar pro Aktie.

Der Nettogewinn beinhaltet 3,3 Millionen US-Dollar Gewinn aus Kapitalanlagen nach Steuern.

Diese Ergebnisse bedeuten ein Umsatzwachstum von 26 Prozent und eine Steigerung des Liefervolumens um 31 Prozent im Laufe des vergangenen Jahres. Zum damaligen Zeitpunkt meldete das Unternehmen einen Umsatz von 541 Millionen US-Dollar bei einem Liefervolumen von etwa 8,0 Millionen Einheiten und einen Nettogewinn von 13,1 Millionen US-Dollar oder 0,07 US-Dollar pro Aktie.

Für das Geschäftsjahr, das am 27. Juni 2003 endete, meldet das Unternehmen einen Umsatz von 2,7 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Wachstum von 26 Prozent im Vergleich zum Geschäftsjahr 2002. Der Nettogewinn betrug 200 Millionen US-Dollar oder 0,97 US-Dollar pro Aktie. Für das vorangegangene Geschäftsjahr (per 28. Juni 2002) wies Western Digital einen Umsatz von 2,2 Milliarden US-Dollar und einen Nettogewinn von 65 Millionen US-Dollar oder 0,34 US-Dollar pro Aktie aus.