5/36 Shuttle XPC ST61G4 im Test : ATIs Radeon 9100 IGP auf dem Prüfstand

, 7 Kommentare

Der ATi Radeon 9100 IGP Chipsatz

Bevor wir jedoch mit den weiteren Tests fortfahren, möchten wir uns zuerst die technischen Eigenschaften des ATi Radeon 9100 IGP Chipsatzes zu Gemüte führen und im Vergleich zu einigen Chipsätzen aus dem Hause Intel betrachten, die auf dem Pentium 4 Sektor die größten Widersacher darstellen.

Aktuelle Dual-Channel Chipsätze im Vergleich
Features Radeon 9100 IGP i875P i865PE i865G i865P E7205
Northbridge Features
Northbridge RS300 KC82875P KC82865PE KC82865G KC82865P E7205
Package keine Angaben 1005 FCBGA 932 FCBGA 932 FCBGA 932 FCBGA 1077 FCBGA
Frontside-Bus
400 MHz Ja Nein Ja Ja Ja Ja
533 MHz Ja Ja Ja Ja Ja Ja
800 MHz Ja Ja Ja Ja Nein Nein
Hyper-Threading Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Perf.-Accel.-Tech. (PAT) Nein Ja Nein Nein Nein Nein
Com.-Strea.-Archi. (CSA) Nein Ja Ja Ja Ja Nein
Integrierte Grafik Ja Nein Nein Ja (266 MHz) Nein Nein
Speichertakt/typ
100 MHz/DDR200 Ja Nein Ja Nein Nein Ja
133 MHz/DDR266 Ja Ja Ja Ja Ja Ja
166 MHz/DDR333 Ja Ja* Ja* Ja* Ja Nein
200 MHz/DDR400 Ja Ja Ja Ja Nein Nein
* Speicher wird bei FSB800 mit 320 MHz betrieben.
Asynchroner Speichertakt Ja Ja Ja Ja Ja Nein
Speicherbestückung
Speicherkanäle 2 2 2 2 2 2
DIMMs pro Kanal 2 2 2 2 2 2
DIMMs insgesamt 4 4 4 4 4 4
AGP Support
4x Ja Ja Ja Ja Ja Ja
8x Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Southbridge Features
Southbridge IXP150/200/250 82801EB/ER 82801EB/ER 82801EB/ER 82801EB/ER 82801DB
Southbridge - ICH5/ICH5R ICH5/ICH5R ICH5/ICH5R ICH5/ICH5R ICH4
Package keine Angaben 460 MBGA 460 MBGA 460 MBGA 460 MBGA 421 uBGA
Festplattencontroller
P-ATA 100 Ja/2 Ch. Ja/2 Ch. Ja/2 Ch. Ja/2 Ch. Ja/2 Ch. Ja/2 Ch.
P-ATA 133 Nein Nein Nein Nein Nein Nein
S-ATA 150 Nein Ja/2 Ports. Ja/2 Ports. Ja/2 Ports. Ja/2 Ports. Nein
PCI-Slots (max) 6? 6 6 6 6 6
USB-Unterstützung
USB Ports 6 8 8 8 8 6
USB 2.0 Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Firewire Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Audio 20bit AC'97
Audio
20bit AC'97
Audio
20bit AC'97
Audio
20bit AC'97
Audio
20bit AC'97
Audio
20bit AC'97
Audio
Sonstiges
I/O-Link A-Link Hub Interface (266MB/s)

Die Angaben von ATi sind leider sehr oberflächlich gehalten und so findet man nicht einmal genaue Angaben über die maximale Anzahl an PCI Steckplätzen, die der Radeon 9100 IGP Chipsatz unterstützt. Dennoch werden auch anhand anderer Angaben erste Unterschiede zu Intels Chipsätze deutlich.

Anders als Intel mit dem ICH5R verzichtet ATi komplett auf Serial-ATA Unterstützung und überlässt dieses zusätzlichen onboard Komponenten. Auch bei der USB2.0 Unterstützung muss man sich mit maximal sechs Ports hinter Intel einreihen.

Etwas undurchsichtig sind auch die Angaben zur Southbridge. Die auf dem FT61 von Shuttle verbaute IXP150 verfügte nicht über einen integrierten LAN-Controller, dies scheint der IXP200 und IXP250 vorbehalten zu bleiben. Diese beinhalten einen 3Com Ethernet Controller.

Auf eine "Communication Streaming Architecture" wie wir sie von Intel kennen, verzichtet ATi dabei jedoch, was eigentlich nicht sonderlich tragisch ist, da der integrierte 3Com Ethernet Controller ohnehin nur Datenraten von 10/100Mbit unterstützt. Allerdings bindet ATi die Southbridge über den A-Link lediglich mit 266MB/s an die Northbridge an. Dies entspricht zwar der Leistung des Hub Interfaces von Intel, dafür hat Intel jedoch den Netzwerkverkehr mittels CSA ausgelagert.

ATi Radeon 9100 IGP
ATi Radeon 9100 IGP
Anschlüsse - hinten
Anschlüsse - hinten
Frontanschlüsse - 2
Frontanschlüsse - 2

Sehen lassen kann sich jedoch die Northbridge des Radeon 9100 IGP, der RS300. Er unterstützt nicht nur den Dual Channel Betrieb, sondern auch jede offizielle Taktrate des DDR-Speichers und jeden bisher genutzten Frontside Bus des Pentium 4. Mit bis zu 4 GByte unbuffered DDR-SDRAM können die vier Speicherbänke bestückt werden.

Zusätzlich besitzt er neben einer integrierten Grafik, auf die wir gesondert eingehen möchten, auch AGP 8x Support, so dass auch externe Grafikkarten genutzt werden können, und Unterstützung für Intels Hyper-Threading Technologie.

Ebenso wie Intels Canterwood und Springdale Chipsätze verfügt der ATi Radeon 9100 IGP über eine In-Order Queue mit einer Tiefe von 12 und eine Dynamic Bus Inversion (DBI), die die Signale des Chipsatzes glättet und Störsignale unterbindet.

Besonders die Daten des RS300 können somit überzeugen, auch wenn der IXP150 etwas weniger bietet als die meisten anderen Southbridges. Doch technische Daten sind nicht alles, sie müssen auch umgesetzt werden können und ihre theoretische Leistung voll entfalten können. Ob dies der Fall ist, klären wir nach einem Blick auf die integrierte Grafik im ATi Radeon 9100 IGP.

Auf der nächsten Seite: Die integrierte Grafik