News : XGI will mit Volari hoch hinaus

, 11 Kommentare

Kaum ein Markt unterliegt aktuell einem so starken Konkurrenzkampf wie der für High-End-Grafikkarten. Die beiden Branchenriesen ATi und nVidia decken immer mehr Produktbereiche ab und lassen für die Konkurrenz nicht mehr viel vom Kuchen übrig. Dennoch ist XGI zuversichtlich was die eigenen Volari Karten anbelangt.

Das aus der Grafikkartenabteilung von SiS auferstandende Unternehmen XGI möchte im kommenden Jahr seinen Grafikchipabsatz deutlich steigern. Nicht weniger als 4 bis 5 Millionen Chips sollen unter das Volk gebracht werden - im Vergleich zu den in diesem Jahr ausgelieferten 0,2 Millionen Chips eine fast schon unfassbare Zielstellung.

Zugpferd des Unternehmens sollen die Volari V5 und V8 Grafikchips sein, die sich seit November dieses Jahres in der Massenproduktion befinden und inzwischen bei diversen Händlern ins Portfolio aufgenommen wurden. Ob man diesen Ziel erreichen wird, hängt jedoch nicht zuletzt vom Preis und der Auswahl ab. Zum aktuellen Zeitpunkt haben lediglich Club 3D und Power Color (CP Technology) solche Produkte im Angebot. Gerüchten zufolge sollen jedoch Asus, Abit oder Gigabyte demnächst ihr Angebot entsprechend erweitern.

In wie weit XGI diese hochgesteckten Ziele erreichen kann, wird das kommende Jahr zeigen.