News : ATi entwickelt 3D Chip für Handys

, 9 Kommentare

ATi hat den ersten 3D Grafik-Chip für Handys veröffentlicht. Der Imageon 2300 ist ein Co-Prozessor für Handys und PDAs, bietet 2D- und 3D Berechnungen mit bis zu 2MB Frame-Buffer, Video- und Image-Capturing, sowie MPEG 4 Wiedergabe. Für Kamera-Handys werden mit ihm Auflösungen von bis zu 2 Megapixel unterstützt.

Die Liste der vermeindlich wichtigsten Features liest sich wie folgt:

Advanced 2D Graphics

  • BitBLT, ROP3 and ROP4
  • DrawLine, Sprites
  • Font caching
  • Font anti-aliasing
  • Scaling
  • Alpha blending
  • 90 degree rotation
  • Gouraud shading

Frame Buffer

  • IMAGEON 2300
    • Embedded memory provides double-buffer support for up to QVGA (320x240) resolution
  • IMAGEON 2320
    • Extended frame buffer
    • 2MB of ultra low-power stacked SDRAM
    • Supports advanced 3D gaming and high resolution video.

3D Graphics

  • Complete geometry processing and pixel rendering pipeline
  • Texture combine & mip-map
  • Per-pixel perspective correction
  • Bilinear and Trilinear filtering
  • Dithering
  • Vertex fog, Specular color and Alpha blending
  • 8/16-bpp destination
  • 8/16-bpp texture, palletized texture

Supported Operating Systems

  • Microsoft Pocket PC, Pocket PC Phone Edition and SmartPhone
  • Windows® CE
  • Symbian
  • Nucleus
  • Other proprietary Real-Time Operating Systems (RTOS“s)

Dies sind nur die Kernpunkte der sehr langen Liste, die direkt bei ATi abgerufen werden kann. Einzelstücke des 3D Chips sind bereits verfügbar, die Massenproduktion soll noch in diesem Quartal starten.