News : IP-Telefonie von Freenet

, 9 Kommentare

Freenet.de startet ab heute mit seinem Internet-Telefonie Angebot: freenet iPhone. In den USA hat Telefonieren via Internet (Voice over IP) längst einen respektablen Marktanteil. In Deutschland hingegen gilt bis heute Internet-Telefonie vielfach noch als Thema für Technikverliebte und hat noch keinen besonders großen Markt.

Als Technologie wird Internet-Telefonie erst in ferner Zukunft als massentauglich angesehen. Mit dem heute an den Start gehenden Produkt freenet iPhone setzt freenet.de aber schon jetzt Voice over IP in die Realität um. Das IP-Telefonie-Angebot freenet iPhone beruht auf Datenübertragung via Internet, und die Voraussetzungen zur Nutzung sollen so minimal wie möglich gehalten werden, damit die Technik von möglichst vielen Kunden eingesetzt werden kann. So wünschen es sich zumindest die Betreiber.

Benötigt werden ein Breitband-Anschluss (DSL) sowie die einmalige Installation der Software; danach ist für freenetDSL-Kunden nur noch eine Freischaltung bzw. für sonstige DSL-Kunden nach erfolgter Registrierung ebenfalls die Freischaltung nötig. Die Freischaltung bzw. Registrierung sowie die freenet iPhone Software sind kostenlos.

freenet iPhone ermöglicht allen DSL-Kunden, über ihren Breitband-Internetanschluss zu telefonieren: Nach der Freischaltung bei freenet iPhone können alle freenet iPhone-Nutzer miteinander kostenlos telefonieren. Zudem können freenetDSL-Nutzer für nur 1 Cent pro Minute Teilnehmer im nationalen Festnetz anrufen. Um freenet iPhone für Gespräche ins Deutsche Festnetz oder in Deutsche Mobilfunknetze nutzen zu können, benötigt man einen freenet DSL Tarif, durch den weitere Kosten entstehen. Beim Telefonieren mit dem freenet iPhone in Verbindung mit einem zeit- und trafficabhängigen freenet DSL Tarif können bei Überschreiten des jeweiligen Limits zusätzliche Kosten für die Telefoniezeit oder des erforderlichen Traffics (max. 90 kbit/sek) entstehen. Das Telefonieren ins Fest- bzw. Mobilfunknetz scheint somit nur den freenet DSL Kunden vorbehalten zu sein.

Zunächst sind keine Gespräche ins Ausland oder zu Service- / Sondernummern möglich. Eingehende Gespräche aus dem Fest- und Mobilfunknetz zu freenet iPhone werden in Kürze möglich sein.

Möglich machen soll dies ein eigens von freenet entwickeltes Softwaretelefon zur Übertragung von Sprache über das Internet. Selbst Analogtelefone sollen künftig über den speziell für freenet entwickelten DSL-Router problemlos für freenet iPhone genutzt werden. Zudem kündigte der Betreiber an, dass ab der CeBIT auch WLAN-fähige PDAs als stationär-mobile Telefone von jedem Hotspot aus über freenet iPhone weltweit telefonieren können.

"Damit werden wir Voice over IP-Telefonie in Deutschland zum Durchbruch verhelfen", sagt Eckhard Spoerr, Vorstandsvorsitzender der freenet.de AG. "Mit freenet iPhone können Millionen DSL-Kunden und Kunden anderer Breitbandtechnologien kostenlos über das Internet telefonieren - weltweit", erläutert Eckhard Spoerr das Angebot, das freenet in mehreren Phasen bis zum Jahresende ausbauen wird.

Sämtliche Informationen zu freenet iPhone sowie die Software zum Download im Internet unter iphone.freenet.de.