News : Führerloses Motorrad mit Athlon 64

, 23 Kommentare

Das Ziel ist klar und eindeutig: Selbständig soll sich ein computergesteuertes Fahrzeug seinen über 200 km langen Weg durch die Wüste von Los Angeles nach Las Vegas bahnen. Intel wird zusammen mit der Carnegie Mellon Universtiy ein Itanium 2 ins Rennen schicken, auch AMD ist mit einem Team vertreten.

Das von Forschern der Universität von Kalifornien im Rahmen des Berkeley Industrial-Engineering-Programms geleitete Blue Team hat sich für den Einsatz von AMDs AMD64- Technologie entschieden. Das Blue Team ist eines von 15 Entwicklerteams, die mit ihren Lösungen an einem 150 Meilen langen Rennen für selbständig navigierende Fahrzeuge teilnehmen - ursprünglich gab es 27 Bewerber, von denen jedoch nicht alle die Qualifikation bestanden haben. Auf das Siegerteam des Wettbewerbs wartet eine Prämie von 1 Million US-Dollar. Gesponsert wird das Programm von der Defense Advanced Research Projects Administration (DARPA), die damit die Weiterentwicklung von autonomen Fahrzeugtechnologien für das Verteidigungsministerium anstrebt.

Ghostrider (Quelle: grandchallenge.org)
Ghostrider (Quelle: grandchallenge.org)
Ghostrider (Quelle: grandchallenge.org)
Ghostrider (Quelle: grandchallenge.org)

Um den Bedarf an Rechenleistung befriedigen zu können, hat sich das Blue Team für die AMD64-Technologie als Basis seiner Arbeit entschieden. Es soll ein komplett selbständig navigierendes, roboterähnliches Motorrad entstehen. Als integriertes „Gehirn“ nutzt das Motorrad einen Athlon 64 Prozessor. Dieser ist für die Verwaltung und Analyse von Daten verantwortlich, die simultan von Radar- und GPS-Systemen sowie von Sichtgeräten und Systemen zur dynamischen Steuerung des Fahrzeuggleichgewichts geliefert werden. Darüber hinaus trifft der Prozessor Navigationsentscheidungen unabhängig von der Steuerung durch Menschen.

Update

Von dem Motorad in Aktion gibt es auch Videos zum Download.