News : Grantsdale-G Benchmarks

, 20 Kommentare

Nachdem es uns letztes Jahr bereits auf dem Intel Developer Forum 2003 gelungen war, erste Ausblicke auf den damals noch nicht angekündigten Springdale-Chipsatz zu geben, haben wir nun ein weiteres Highlight für euch: Erste Grantsdale-G Benchmarks!

Die Testplattform bestand aus einer nicht näher zu beschreibenden Intel Grantsdale-G (i915G) Platine mit 3,2 GHz Pentium 4 Prescott für den kommenden Sockel 775, 2x512 MB DDR400 Speicher und einer nVidia GeForce PCX 5750 Grafikkarte (Detonator 60.30), welche mit 425 MHz Chip- und 250 MHz Speichertakt betrieben wurde.

Unsere Testergebnisse: Mit Sandra 2003 MAX konnten wir auf dem Board einen Speicherdurchsatz von 4558 MB/s messen; dabei war die integrierte Grafik aktiviert. Im 3DMark03 mit 4xAF konnten "nur" 2955 Punkte erreicht werden, das CPU Ergebnis fiel mit 550 Punkten vergleichsweise gering aus.

Grantsdale-G Benchmarks
Angaben in Punkten
  • Sandra 2003 MAX:
    • Grantsdale-G
      4.558,0
  • 3DMark03:
    • Grantsdale-G
      2.955,0
      Hinweis: 4xAF
  • 3DMark03 - CPU Result:
    • Grantsdale-G
      550,0

System: P4 3,2 GHz LGA775 (Prescott), Grantsdale-G, 2x512 MB DDR400, nVidia GeForce PCX 5750, Detonator 60.30

Insgesamt können die Testergebnisse nicht wirklich überzeugen, wenngleich eine Bewertung zum jetzigen Zeitpunkt mit aktueller Hardware sehr schwer fällt und die Boards neuesten Informationen zu Folge erst im August dieses Jahres in den Handel kommen werden. Darüber hinaus scheint das Board noch im sehr frühen Betastadium zu sein: Ethernet war nicht funktionsfähig, ebenso wenig wie USB.

Update

Offiziellen Meldungen zufolge sind die Chipsätze weiterhin im Zeitplan, was durch die breite Palette an auf der Messe ausgestellten Mainboards gestützt wird.