News : Stirbt die 3,5" Festplatte?

, 41 Kommentare

Wurde in der Vergangenheit berichtet, dass die 3,5" Festplatte bald das Zeitliche segnen wird, revidierten die Festplattenhersteller diese Aussage uns gegenüber heute teilweise. Das Aus steht den 3,5" Festplatten somit noch nicht vor der Tür, dennoch könnte sie unter Umständen in drei bis vier Jahren langsam aussterben.

Durch den stetig wachsenden Notebook-Markt nimmt der Anteil der 2,5" Festplatten auf dem Markt und somit auch in der Produktion ständig zu. Schon bald haben sich die Produktionsmengen der 3,5 und 2,5" Festplatte angeglichen und langsam aber sicher könnte die 2,5" Festplatte ihrem 3,5" Vertreter das Wasser abgraben.

Eine Notwendigkeit auch im Desktop die 2,5" Festplatte zum Standard zu machen, sehen weder Seagate noch Samsung, solange die Gehäuse-Standards dies nicht vorsehen. Interessant ist jedoch der Einsatz in Set-Up-Boxen und Barebones, durch den der Marktanteil weiter zunehmen könnte. Es hängt demnach wieder einmal vor allem von der Entwicklung des Marktes ab und ob Barebones und Set-Up-Boxen den Stellenwert einnehmen werden, den viele Unternehmen ihnen schon seit Jahren gerne andichten möchten.

Entwickelt sich der Markt jedoch dementsprechend, könnten die Hersteller unter Umständen schon in drei Jahren komplett auf 2,5" Festplatten umsteigen, um eine einheitliche Entwicklung und Produktion zu erreichen, was nicht zuletzt dem Endkunden durch niedrigere Preise zugute kommen würde.