News : MSI ruft i925X/i915-Mainboards zurück

, 19 Kommentare

MSI ruft sämtliche bisher ausgelieferten Mainboards mit den Chipsätzen i915P, i915G und i925X zurück. Auf den Mainboards wurden die fehlerhaften I/O-Controller ICH6/R verbaut. Bei den betroffenen Platinen kann es zu Systemabstürzen oder Bootproblemen kommen.

Zwar hat MSI seine Kunden rechtzeitig informiert, um die Auslieferung an den Fachhandel zu stoppen. Dennoch will der Hersteller sichergehen, dass keine Mainboards mit dem fehlerhaften ICH6/R-Chip den Endkunden erreichen.

Die Produktreihe von MSI betrifft die folgenden Modelle:

  • 925X Neo Platinum
  • 915P Neo2 Platinum
  • 915G Neo2 Platinum
  • 915G Combo
  • 915P Combo

Endanwender können über die Telefonnummer 0180-5215521 (12ct/Min) einen Austausch des erworbenen Modelles anmelden. Da der Austausch der als einwandfrei getesteten Mainboards eine geraume Zeit dauern kann, bietet MSI ein Alternativboard im ähnlichen Preissegment an.

Für die Distribution und nicht registrierte Fachhändler gelten die üblichen Abwicklungen. Dagegen haben Fachhändler, die am MSI-Resellerprogramm teilnehmen und über eine persönliche RMA-Kundennummer verfügen, den Vorteil, die betroffenen Boards direkt an die MSI Technology GmbH einzusenden.

Test_OK
Test_OK

Künftige Lieferungen der Grantsdale- und Alderwood-Platinen werden deutlich sichtbare Hinweise auf dem Southbridgekühler sowie der Außenverpackung tragen, die den erfolgreich durchlaufenen Test bei MSI dokumentieren.