News : Sun an Kauf von Novell interessiert

, 4 Kommentare

Der US-Technologiekonzern Sun will sein Server-Geschäft durch eine Reihe von Zukäufen stärken. Im Gespräch ist unter Anderem die Übernahme des Softwareunternehmens Novell. Konkrete Verhandlungen sind allerdings noch nicht aufgenommen worden.

Wie das Wall Street Journal (WSJ) vergangene Woche berichtete, sieht Sun-Präsident Jonathan Schwartz in den geplanten Übernahmen auch eine Möglichkeit, Konkurrenten wie IBM und Red Hat die Stirn zu bieten.

„Wir sind eines der finanziell am besten aufgestellten Unternehmen, um eine aggressive Akquisitionsstrategie zu verfolgen“, sagte Schwartz. Wunschobjekt Novell hat laut WSJ einen Marktwert von 2,6 Mrd. Dollar und verkauft die Linux-Version der im vergangenen Jahr übernommenen deutschen SuSE Linux AG in Konkurrenz zu Red Hat. Die Bedeutung von Linux-Software im Server-Bereich hat enorm zugenommen und Suns Geschäft mit seinem eigenen Betriebssystem Solaris zunehmend beeinträchtigt.

Finanziell ging es für den Konzern im abgelaufenen vierten Quartal wieder aufwärts. Dank der von Microsoft zur Beilegung aller Rechtsstreitigkeiten sowie als Lizenzgebühren gezahlten knapp zwei Mrd. Dollar konnte ein Quartalsgewinn von 795 Mio. Dollar ausgewiesen werden. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahresquartal um vier Prozent auf 3,11 Mrd. Dollar.

Weitere Übernahmeziele nannte Schwartz nicht. Zur Ausweitung seines Server-Geschäfts seien allerdings Zuwächse auf einigen Technologiefeldern wie der Kommunikation, dem Speicherbereich, bei Software und Netzwerktechnik notwendig, so Schwartz.