15/16 Inno3D GeForce 6800, GT & Ultra im Test : Dreimal Performance in Reinkultur?

, 77 Kommentare

Performancerating

Performancerating 1024x768
Angaben in Prozent
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      99,0
    • Inno3D GeForce 6800 Ultra
      97,7
    • Inno3D GeForce 6800 GT
      93,2
    • ATi Radeon X800 Pro
      85,7
    • Inno3D GeForce 6800
      78,6
    • ATi Radeon 9800 XT
      62,7
    • ATi Radeon 9800 Pro
      58,7
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      56,2
    • nVidia GeForce FX 5900 XT
      48,4

In unserem ersten Rating der 1024er-Auflösung hat die Inno3D GeForce 6800 Ultra hinter der Radeon X800 XT das Nachsehen. Allerdings sind die Abstände so gering, dass man wohl gut und gerne sagen kann, dass beide Grafikkarten in etwa gleich schnell sind. Die von uns als Geheimtipp betrachtete GeForce 6800 GT von Inno3D positioniert sich kurz hinter dem Führungsduo und ist dabei nicht nennenswert langsamer. Die Inno3D GeForce 6800 fällt hinter die Radeon X800 Pro zurück, ist allerdings auch gut 100 Euro günstiger und niedriger getaktet.

Performancerating 1280x1024
Angaben in Prozent
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      96,8
    • Inno3D GeForce 6800 Ultra
      96,2
    • Inno3D GeForce 6800 GT
      90,4
    • ATi Radeon X800 Pro
      78,2
    • Inno3D GeForce 6800
      72,8
    • ATi Radeon 9800 XT
      55,2
    • ATi Radeon 9800 Pro
      50,7
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      48,6
    • nVidia GeForce FX 5900 XT
      40,9

In der nächst höheren Auflösung hat wiederum Inno3Ds 6800 Ultra ganz leicht die Nase vorn. Allerdings wieder einmal so gering, dass man auch einen klassischen Patt zwischen den beiden Erstplatzierten ausrufen könnte. Die GeForce 6800 GT von Inno3D belegt den dritten Platz und beeindruckt weiterhin mit den meisten Frames fürs Geld. Die kleinste Karte der GeForce-6800-Serie belegt derweil - wie auch schon zuvor - den guten fünften Platz und muss sich der teureren Konkurrenz geschlagen geben.

Performancerating AA & AF
Angaben in Prozent
    • ATi Radeon X800 XT "PE"
      97,0
    • Inno3D GeForce 6800 Ultra
      90,2
    • Inno3D GeForce 6800 GT
      83,8
    • ATi Radeon X800 Pro
      77,2
    • Inno3D GeForce 6800
      63,8
    • ATi Radeon 9800 XT
      50,2
    • nVidia GeForce FX 5950 Ultra
      43,5
    • ATi Radeon 9800 Pro
      42,8
    • nVidia GeForce FX 5900 XT
      35,5

Erst wenn man Anti-Aliasing und anisotrope Filterung ins Spiel bringt, fällt die Inno3D GeForce 6800 Ultra leicht hinter das ATi-Flaggschiff zurück. Ähnlich ergeht es auch der 6800 GT, die ebenfalls gegenüber der X800 XT zurückfällt, aber immer noch sicher den dritten Platz belegt. Die Inno3D GeForce 6800 hat - wie auch schon zuvor - das Nachsehen gegenüber einer Radeon X800 Pro, die ihrerseits näher an die 6800 GT und Ultra herankommt.

Auf der nächsten Seite: Fazit