News : Gestern nVidia, heute ATi: R520

, 40 Kommentare

Wird im nVidia-Lager derzeit über modifizierte NV40/NV45-Karten berichtet und wild über die kommenden Chipgenerationen spekuliert, haben die Kollegen zur Abwechslung weitere, spärliche Informationen über ATis R520 aufgegriffen.

So vermeldet der Inquirer, dass der R520 definitiv Pixel Shader 3.0+ bieten wird und, um dieses Feature auch gewinnbringend einsetzen zu können, über acht anstatt der aktuell genutzten sechs Shader verfügen soll. Passender Termin für eine erste Präsentation wäre wie jedes Jahr die CeBIT in Hannover, die am 10. März 2005 ihre Pforten öffnen wird.

Derartige Planungen hatte es allerdings auch in diesem Jahr gegeben. Schlussendlich waren dann jedoch nur einige NV40-Samples für OEMs und Analysten und hier und da eventuell ein X800-Muster hinter verschlossenen (Tresor-)Türen unterwegs - vorgestellt wurden die Karten erst wesentlich später. Auch schafften es ATi und nVidia bis kurz vor die Präsentation, die finalen Spezifikationen geheim zu halten und überraschten am Ende mit brachialer Rechenleistung, die vielen Gerüchten komplett widersprach.