News : Telekom: Massiver Stellenabbau?

, 24 Kommentare

Nicht-dementierten Informationen aus Branchenkreisen zufolge plant man bei der Deutschen Telekom den Abbau von rund 10.000 Stellen. Bereits im übernächsten Jahr sollen 6000 Stellen gestrichen werden.

Auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa-AFX entgegnete ein Telekom-Pressesprecher, das zu diesem Thema kein Statement nötig sei - das Unternehmen würde selbst an die Öffentlichkeit treten, wenn es etwas zu vermelden gäbe. Allzu verwunderlich sind diese Gerüchte aber nicht. Im Sommer hatten bereits hohe Telekom-Offizielle den Abbau von Stellen angekündigt. Die Kürzung soll vornehmlich die T-Com Tochter treffen.

Die zuständige Gewerkschaft ver.di ließ derweil bereits ein erstes Statement abgeben: „Wir haben kein Verständnis für einen weiteren Abbau“, erklärte ein Sprecher. Bei den insgesamten Stellenkürzungen scheint die jetzt in Umlauf gebrachte Zahl nicht ganz so groß. So hatte das Unternehmen bereits in der Festnetzsparte rund 30.000 Arbeitsplätze eingespart - global entfielen 55.000 Stellen. Diese Maßnahmen führten zu einer Personalkosteneinsparung von 500 Millionen Euro - so zumindest die offizielle Zahl des Unternehmens.