News : Memtest86+ in Version 1.50 erschienen

, 12 Kommentare

Ein feines Tool zur Überwachung und Fehlersuche beim Arbeitsspeicher ist Memtest86+. Wer also mal wieder mit unerklärlichen Abstürzen in Windows zu kämpfen hat, sollte das Programm, welches von einer bootfähigen Diskette oder CD lauffähig ist, zum Testen nutzen.

Die Unterstützung des Tools für neue Hardware ist dabei fast komplett. Grund dafür ist zum einen, dass der Programmierer eng mit der Seite X86-Secret zusammenarbeitet und so sehr schnell an neue Hardware und deren wichtige Informationen gelangt. So können sich die neuen Features, die in Version 1.50 integriert sind, wieder einmal sehen lassen. Denn was viele noch für Gerüchte halten, wird hier in Form der Pentium 4 6xx-Modelle und des i945-Lakeport-Chipsatzes schon softwareseitig unterstützt.

  • New Features
    • Added support for Intel i945P/G (Lakeport)
    • Added support for Intel i915PM/GM (Alviso)
    • Added support for Intel E7520 (Lindenhurst)
    • Added support for Intel E7520 (Lindenhurst-VS)
    • Added support for P4 6xx serie
    • Rewrite all Athlon 64 detection code (for 90nm)
    • An uncached test is back in Menu 1 (Experimental)
  • Bug Fixes
    • Fix Dual DDR-I not detected on i915P/G
    • Fix DDR333/400 ratio error on i915P/G
    • Fix i855 & DDR333 not detected
    • Correct Celeron M Dothan not detected
    • Other minor bug fixes

Die verschiedenen Varianten des Programms stehen unter nachfolgendem Link bereit.

Downloads

  • Memtest86+

    4,8 Sterne

    Dieses Tool testet den RAM auf Fehler und andere Unzulänglichkeiten.

    • Version v5.01