News : T-Com: Keine weiteren Gelder für DSL-Ausbau

, 75 Kommentare

Der flächendeckende Ausbau von DSL-Anschlüssen wird auch in diesem Jahr weiterhin nur langsam vorankommen. Die Festnetzsparte der Telekom, die T-Com, will die Investitionen in diesem Sektor anscheinend nicht erhöhen. Somit stünden, ähnlich wie im letzten Jahr, lediglich 200 Millionen Euro bereit.

Bei dieser Investitionssumme geht man davon aus, dass der Anteil der versorgbaren Haushalte nur marginal auf 92 Prozent steigen wird. Diese Zahlen gehen aus einem Schreiben des T-Com-Bereichsvorstands Achim Berg an den Vorsitzenden des Beirates der Regulierungsbehörde Johannes Singhammer hervor. Dieser mahnte eine bessere Versorgung an, da sonst Regionen ohne diese Infrastruktur unter einem wirtschaftlichen Standortnachteil leiden. Jedoch wird ein schnellerer Ausbau von Berg nur bei „investitionsfreundlichen regulatorischen Rahmenbedingungen“ in Aussicht gestellt.