News : CeBIT05: 75er-ForceWare unterstützt vier GPUs

, 25 Kommentare

Wie seit der Einführung der schon bekannten Dual-GPU-Karten wie der Gigabyte 3D1 oder deren Pendants von Firmen wie beispielsweise Asus spekuliert, wird es in offiziellen Treiberreleases der sogenannten „ForceWare Release 75“ auch Unterstützung für mindestens vier GPUs pro System geben.

Der neue Treiber, dessen Release-75-Bezeichnung nur dessen Familienzugehörigkeit und nicht notwendigerweise die finale Versionsnummer widerspiegelt, wird vermutlich zur Vorstellung des „next-gen“-Produktes von nVidia veröffentlicht werden.

Ob und wann allerdings Systeme mit zwei Dual-GPU-Karten erscheinen werden, liegt laut nVidia allein im Ermessen der Boardpartner wie Asus, Gigabyte, Leadtek, Aopen oder MSI. Während die Versorgung vierer Mainstream-GPUs, wie der 6600GT, handelsübliche Netzteile der gehobenen Leistungsklasse nicht vor Probleme stellen sollte, sähe es mit vier GPUs der 6800-Ultra-Leistungsklasse und einer passenden High-End CPU derzeit noch problematisch aus.

Um dergestalt verunsicherten Käufern aber eine Hilfe zu bieten, will nVidia unter ihrer nZone-Homepage auch in Zukunft noch weitere, zertifizierte Komponenten vorstellen, die sich auch für höchste Belastungen qualifiziert haben.