News : Entwicklung der Omega-Treiber eingestellt

, 49 Kommentare

Der Entwickler der bekannten „Omega Drivers“, die zu den beliebtesten Alternativtreibern – vor allem für ATi-Grafikkarten – zählen, hat gestern auf seiner Website die Einstellung seiner Arbeit bekanntgegeben. In einem Update der Seite wurden als Anlass sowohl die Entwicklung der Community als auch persönliche Gründe erwähnt.

Zuerst genannt wird der Wettkampf um den besten Treiber, der zu einer Überschwemmung des Internets mit modifizierten Treibern geführt habe, der die Omega-Treiber überflüssig erscheinen lasse. Statt die Menschen mit noch einem überflüssigen Treiber zu verwirren, lässt Angel "Omegadrive" Trinidad es lieber sein, solange er nicht das Gefühl hat, dass sein Werk auch Anerkennung findet.

Weiterhin sieht er sich aufgrund seiner derzeitigen Arbeitslosigkeit und der Arbeitsmarktsituation in Puerto Rico nicht in der Lage, die Entwicklung an den Treibern, die bisher als reines Hobbyprojekt betrieben wurde, fortzusetzen, da die Bereitschaft, für ihn und den Unterhalt der Omegacorner zu spenden, sehr gering ist und in der letzten Zeit stetig abgenommen hat. Da auf die Schaltung von Werbung auf der Webseite weitgehend verzichtet wurde, um die User nicht zu verärgern, fallen auch in der Hinsicht Einnahmen aus.

Ob diese Entscheidung, im Gegensatz zur Einstellung der DNA-Treiber, endgültigen Charakter hat, ist unklar. Kommentare können dem Autor per E-Mail direkt übermittelt werden.

Update

Angel Trinidad hat nun in einer weiteren Aktualisierung seiner Website klargestellt, dass es sich hierbei nicht um das Ende der Omega-Treiber handelt: „don't take this as the end of the Omega Drivers cause is not.“