News : Geldsegen bei Apple hält an

, 19 Kommentare

Bereits Mitte Januar konnte Apple mit sehr guten Zahlen im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2005 glänzen, nun hat der Computerhersteller, der seit geraumer Zeit einen Großteil seines Umsatzes mit dem MP3-Player iPod erwirtschaftet, den aktuellen Höhenflug im 2. Quartal erneut unterstrichen.

Der Umsatz lag mit 3,24 Milliarden Dollar gut 70 % über dem Vorjahresquartal und nur unwesentlich hinter dem Umsatz des 1. Quartals (3,49 Mrd. Dollar) zurück. Auch der Gewinn bewegte sich mit 290 Millionen Dollar oder 0,34 Cent pro Aktie weiter auf Rekordniveau. Im 2. Quartal 2004 gab man sich noch mit 46 Millionen Dollar zufrieden. Die erzielten Ergebnisse übertrafen nicht nur die Erwartungen der Analysten, selbst Apples Zielsetzungen konnten überflügelt werden.

Neben 1,07 Millionen verkauften Rechnern trug erneut der Apple iPod, der seit einiger Zeit auch in einer Flash-Speicher-Variante erhältlich ist, zur unbeirrt guten Entwicklung bei. So konnten die mit 4,58 Millionen Exemplaren schon sehr hohen Absatzzahlen des 1. Quartals mit nun 5,31 Millionen Einheiten in nur drei Monaten noch einmal deutlich übertroffen werden.