News : Starkes erstes Quartal 2005 von eBay

, 13 Kommentare

Das weltweit größte Internet-Auktionshaus eBay konnte ein sehr erfolgreiches erstes Quartal 2005 verzeichnen. Neben einer starken Umsatz- und Gewinnsteigerung konnte man vor allem im Auslandsgeschäft zulegen.

So konnte eBay in den ersten drei Monaten dieses Jahres einen Umsatz von 1,032 Milliarden US-Dollar erwirtschaften, was eine Steigerung von mehr als 36 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal bedeutet. Der Gewinn konnte auf 256,3 Millionen US-Dollar und somit um 28 Prozent gesteigert werden. Der Gewinn pro Aktie beläuft sich auf 19 Cent, was eine Steigerung um vier Cent im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeutet.

In den USA betrug der Umsatz 404,8 Millionen US-Dollar – immerhin eine Steigerung um 20 Prozent. Wesentlich bessere Wachstumszahlen können jedoch die ausländischen Seiten vermelden: Dort erwirtschaftete eBay 393,8 Millionen US-Dollar und konnte den Umsatz bei einem Wachstum von 52 Prozent somit mehr als verdoppeln. Weitere 231,1 Millionen US-Dollar setzte das Unternehmen mit seinem Abrechnungssystem um - auch hier mit einem Wachstum von satten 47 Prozent. Die Anzahl der aktiven Nutzer stieg auf 60,5 Millionen, was ebenfalls ein deutliche Steigerung um 34 Prozent im Hinblick auf das erste Quartal 2004 bedeutet.

Insgesamt wurden über eBay Waren im Wert von 10,6 Milliarden US-Dollar versteigert, was ein Wachstum um 32 Prozent gleichsteht. Der größte Umsatz wurde in den Kategorien Autos, Computer, Verbraucherelektronik, Musik und Filme, Bücher, Sammlerstücke, Schmuck und Uhren, Kleidung, Sport, Spielwaren sowie Haus und Garten erzielt.

Den weiteren Verlauf dieses Jahres sieht man durchaus positiv entgegen. So erwartet man einen Umsatz zwischen 4,27 bis 4,36 Milliarden US-Dollar und der Gewinn pro Aktie soll sich zwischen 71 bis 73 Cent ansiedeln. Für das kommende Quartal wird mit einem Gewinn von 16 Cent pro Aktie gerechnet.