Sempron und Opteron auch für Sockel 939

Ralph Burmester 22 Kommentare

Angesichts der nahenden Einführung des Sockel M2 und dem Ende der Lebenszeit des Sockel 754 hat sich AMD entschieden, seine Prozessoren-Familien teilweise auch auf den Sockel 939 anzupassen. Dies gilt für die Sempron- als auch für die Opteron-Familie.

Laut der neuesten Unterlagen (Revision Guide for AMD Athlon 64 and AMD Opteron Processors) von AMD, die man sich als pdf-Datei herunterladen kann, plant man den Umstieg bei einigen Prozessor-Modellen. Auf Seite sieben wird dabei die CPUID erläutert. In der dortigen Tabelle findet man dann neben vier Steppings des Sempron (DH-CG, DH-D0, DH-E3, DH-D6) auch ein Stepping eines Opteron mit Single-Core (SH-E4) und ein Stepping eines Dual-Core Opteron (JH-E6).

Neben den aussterbenden Sockel-A-Modellen wird es den Sempron demnach also in Zukunft auch für den Sockel 939 geben. Logisch, gibt es doch Gerüchte auch den Sempron als 64-Bit-Version auf den Markt zu bringen. Über die Gründe, einige Opteron-Modelle ebenfalls für den Sockel 939 zu offerieren, mag man spekulieren. Einer mag die Möglichkeit sein, sehr günstige Einstiegs-Server auf den Markt bringen zu können.

Trotz dieser neuen Daten fehlen immer noch Hinweise auf die Stromsparfähigkeiten der neuen Sempron-Modelle und über die SSE3-Erweiterung. Letzteres beherrschen allerdings erst Prozessoren auf Basis des 90-nm-Palermo-Kerns ab dem DH-E3-Stepping.