News : Sechs Sempron mit 64-Bit in Shops gelistet

, 16 Kommentare

Nachdem AMD bereits vor etwa einem Monat auf Intels 64bit-fähige Celerons reagierte und selbst Low-Cost-CPUs mit Unterstützung für AMDs 64bit-Erweiterung inoffiziell ankündigte, tauchen die Prozessoren nun in den Preislisten verschiedener Online-Händler auf.

So finden sich seit dem 22. Juli CPUs der Sempron-Familie in den Angebotslisten wieder, bei denen das BX im Produkt-Code auf das neue E6-Stepping und somit auch auf das freigeschaltete AMD64 hinweist. Die Riege der angebotenen Prozessoren beginnt dabei beim Sempron 2600+ mit 1,6 GHz und 128 kB Level-2-Cache, der ab rund 62 Euro zu haben ist, und endet beim Sempron 3400+, der für etwa 138 Euro den Besitzer wechselt und dabei mit 2 GHz und 256 kB L2-Cache arbeitet. Letzterer ist allerdings (noch) nicht in AMDs eigener Produktliste zu finden.

Im Vergleich zu den bisher verfügbaren Sempron gleicher Modellnummer müssen dabei bis zu 10 Euro mehr auf den Tisch gelegt werden. Dies könnte allerdings der noch schlechten Verfügbarkeit geschuldet sein. Bisher ist nämlich noch keiner der Prozessoren lieferbar, aber wie auch beim Athlon 64 X2 3800+ dürfte es bis zur breiten Verfügbarkeit nicht mehr übermäßig lange dauern.