News : SanDisk und Sony entwickeln neuen Speicher

, 20 Kommentare

SanDisk und Sony haben heute die Entwicklung des Formats „Memory Stick Micro“ (M2) bekannt gegeben. Es handelt sich hierbei um ein ultrakleines IC-Aufzeichnungsmedium, das speziell für die wachsenden Speicheranforderungen kompakter, multifunktionaler Mobiltelefone ausgelegt ist.

Memory Stick Micro (Prototyp)
Memory Stick Micro (Prototyp)

Der Memory Stick Micro misst nur ein Viertel der Größe des Memory Stick PRO Duo und ist nur etwa 1,2 mm dick. An den Längsseiten sind die Kanten flacher als das eigentliche Medium, so dass in den Hostgeräten platzsparende, weil flachere Aufnahmen bzw. Konnektoren realisiert werden können. Als Dual-Voltage-Speichermedium unterstützt der Memory Stick Micro Geräte, die mit 3,3 Volt bzw. 1,8 Volt arbeiten. Die maximale Speicherkapazität liegt theoretisch bei 32 GB, die maximale Datentransferrate bei 160 Mbit/s.

Memory Stick Micro Adaptor für Standardgröße
Memory Stick Micro Adaptor für Standardgröße
Größenvergleich Memory Stick Micro und PRO Duo
Größenvergleich Memory Stick Micro und PRO Duo

Er ist als externes Wechselspeichermedium konzipiert und verfügt über eine kontrollierten Auswurfmechanismus, der das Verlieren des Mediums verhindert. Über einen speziellen Adapter wird der Datenaustausch zwischen dem Memory Stick Micro und Memory-Stick- PRO-kompatiblen Produkten ermöglicht. Seit der Markteinführung des Memory Stick im September 1998 wurden insgesamt 145 Millionen Einheiten verkauft (Stand August 2005). Die neuen Memory-Stick-Micro-Speichermedien werden im ersten Halbjahr 2006 verfügbar sein.