News : ECS stellt nForce 4 SLI x16-Mainboard vor

, 32 Kommentare

Mit dem „KN2 SLI“ hat ECS Elitegroup ein weiteres Mainboard der auf anspruchsvolle Kunden zugeschnittenen Extreme-Serie vorgestellt. Die Platine ist mit nVidias „nForce 4 SLI“-x16-Chipsatz bestückt und bietet Unterstützung für alle aktuellen Sockel-939-Prozessoren.

Elitegroup hat sich für die doppelte x16-Unterstützung einiges einfallen lassen. Mit der eigens entwickelten „Scalable Dual Graphic Engines“ (SDGE) stehen nicht nur zwei x16-Steckplätze, sondern zusätzlich ein DUO-N-Sockel zur Verfügung. Damit stehen dem Benutzer zwei Slots mit voller x16-Bandbreite zur Verfügung, um die Leistung von zwei Grafikkarten im SLI-Modus voll auszunutzen.

ECS Elitegroup KN2 SLI
ECS Elitegroup KN2 SLI
ECS Elitegroup KN2 SLI
ECS Elitegroup KN2 SLI

Auch die sonstigen Daten können sich sehen lassen, unter anderem die Unterstützung der RAID-Modi 0, 1, 0+1 und 5. Natürlich beherrschen die SATA-Anschlüsse SATA II, für ordentlichen Klang sorgt der ALC-850-Chip, der native GBit-LAN-Anschluss verfügt über die nVidia-eigene Hardware-basierende Firewall.

Das KN2 SLI soll ab Ende Dezember in den Handel kommen, der Preis wurde mit 200 US-Dollar ohne Steuern benannt, dürfte im Handel also bei etwa 180-200 Euro liegen.