News : 13 mal X1900: Preise und Verfügbarkeit

, 70 Kommentare

Die Vorstellung der neuen ATi-Grafikkarten ist über die Bühne. Was den geneigten Kunden nun interessiert, sind der Preis und die Verfügbarkeit der neuen Modelle. Karten von ATi waren beim Launch in letzter Zeit eher „Papiertiger“, doch diesmal sieht es deutlich besser aus.

Um ein wenig die Ordnung beizubehalten, werden wir uns im Folgenden an das Alphabet halten. Stand der Preise ist der 24.01.06, 22:00 Uhr. In den nächsten Tagen wird in den Preislisten sehr viel Bewegung herrschen und neue Karten und Hersteller werden hinzustoßen. Somit ist diese Auflistung nur als erster Überblick, wenige Stunden nach dem Launch, zu verstehen.

Asus:
Von Asus befinden sich derzeit zwei Modelle in den Preislisten. Dies sind die Extreme AX1900XT und deren große Schwester, die Extreme AX1900XTX. Beide Modelle sind derzeit zu einem Preis von 599 bzw. 699 Euro beim Internetshop Alternate verfügbar.

Club3D:
In der Meldung zur Pressemitteilung haben wir die beiden Modelle von Club3D näher vorgestellt. Das Modell Club 3D Radeon X1900 XT wird bereits für 548 Euro beim Preisvergleich Geizhals.at gelistet, leider ist es beim Shop, der den Preis bietet, derzeit nicht verfügbar. Zweite Anlaufstelle ist auch hier wieder Alternate, wo die Karte für 594 Euro auf Kunden wartet. Das größere Modell Club 3D Radeon X1900 XTX gibt es zu einem Preis von 647 Euro. Leider erweisen sich die ersten Shops alle als Kundenfang, liefern kann auch hier nur Alternate, wo die Karte letztendlich 689 Euro kostet.

Connect3D:
Auch über diesen Hersteller haben wir bereits zum Start der neuen Generation berichtet. Und auch hier verhält es sich wie beim Modell von Club3D. Einige Shops listen die Karten bereits, doch verfügbar sind sie nicht bei allen. Spitzenreiter für die Connect3D Radeon X1900 XT ist der hardwareversand.de, welcher die Grafikkarte für 544,90 Euro anbietet. Besagter Shop schlägt auch bei der Connect3D Radeon X1900 XTX noch einmal zu und unterbietet mit 644,16 Euro Mitbewerber Alternate um satte 35 Euro. Lieferbarkeit ist in beiden Shops gewährleistet. Als dritte Lösung bietet K&M Elektronik die Connect3D X1900 CrossFire zu einem Preis von 649 Euro an. In drei Tagen soll das gute Stück beim Kunden sein - Lieferbarkeit ist gewährleistet.

HIS:
Der nächste Kandidat im Bunde ist HIS Digital. Der Onlineshop ARLT, der einige Ladengeschäfte besitzt, kann derzeit noch nicht liefern. Sowohl die HIS Radeon X1900 XT als auch die HIS Radeon X1900 XTX sollen für Preise von 599 bzw. 699 Euro in Kürze verfügbar sein. Besser sieht es bei K&M Elektronik aus, hier sind beide Modelle zum Preis von 599 bzw. 699 Euro verfügbar.

MSI:
Ein weiterer großer Grafikkartenhersteller ist MSI. Das neue Flaggschiff, die MSI RX1900XTX, ist ab einem Preis von 644,16 Euro beim hardwareversand.de gelistet. Auch Atelco listet die neue Karte bereits, hier sind aber 699 Euro zu zahlen. Weitere Modelle werden sicher in Kürze folgen.

Sapphire:
Der größte Hersteller im Bunde bietet alle neuen Modelle an. Als weiteres Modell ist hier auch die neue CrossFire-Karte gelistet. Der Preis von 599 Euro findet sich beim Onlineshop ARLT wieder, demnächst sollte die Karte dort eintreffen und an die Kundschaft ausgeliefert werden. Besser sieht es da bei den normalen Karten aus. Die Sapphire Hybrid X1900 XT ist zu einem Preis von 549 Euro gelistet, allerdings zum besagten Preis derzeit nicht liefebar. K&M Elektronik, Mindfactory, Alternate und ARLT können die Karte allerdings für 599 Euro an den Mann bringen. Auch Snogard bietet die Karte für 599,90 Euro an. Beim Flaggschiff Sapphire Hybrid X1900 XTX sieht es ähnlich aus. Gelistet für 649 Euro bei Funcomputer, leider nicht lieferbar. K&M Elektronik, ARLT und Alternate bieten eine lieferbare Karte für 699 Euro an.