News : Office 12: Name und Preise am Donnerstag

, 42 Kommentare

Am 16. Februar, also in genau zwei Tagen, wird Microsoft den offiziellen Namen des Office 2003-Nachfolgers enthüllen, der sich aktuell unter der Bezeichnung „Office 12“ in der Entwicklung befindet. Daneben werden auch das neue Logo präsentiert und die kommenden Versionen des Komplettpakets für Client- und Server definiert.

Außerdem soll es grobe Informationen zum Preis geben. Gerade dieser könnte interessant sein, war Office – abgesehen von der Edition für Schüler – doch immer eine eher kostspielige Aktion. Für die Standard-Version von Office 2003 mussten immerhin 500 Euro auf den Tisch gelegt werden. Demgegenüber erscheinen Apples Programme iLife '06 und iWork '06 mit einem Preis von jeweils 79 Euro wie echte Schnäppchen.

Im Gegensatz zu vorherigen Programmupdates wird sich mit Office 12 auch Äußerlich einiges ändern. Mithilfe einer völlig umgestaltenden Benutzeroberfläche (siehe auch) möchte Microsoft den Zugang zu den häufig viel zu tief in den Programmen versteckten Funktionen erleichtern.

Als Name für Office 12 wurde zeitweise – passend zu Windows Vista – mit Office Vista geliebäugelt. Letztendlich ist auch Office 2007 nicht unwahrscheinlich. Was von den Gerüchten bleibt, werden wir hoffentlich diesen Donnerstag erfahren.