10/15 All-In-Wonder Radeon X1900 im Test : Das leistet ATis neue Multimedia-Karte

, 22 Kommentare

Age of Empires III

  • Wohl kaum ein Strategiespiel wie „Age of Empires“ und dessen Nachfolger haben aufgrund deren Erfolge Geschichte unter den PC-Spielern geschrieben. Nun erscheint der dritte Teil der Serie, welcher mit einer für Strategietitel atemberaubenden Grafik erscheint, die dazu modernste Techniken wie das Shader-Model 3.0 und gar High-Dynamik-Range-Rendering unterstützt. Wir lassen für den Testparcours eine Zwischensequenz aus der Demo durchlaufen, die einige anspruchsvolle Szenen enthält. Jedoch haben wir die Shader-Details auf „High“ heruntergesetzt, da die Stufe „Very High“ nur auf SM3-kompatiblen Grafikkarten verfügbar ist und SM2-Karten einige grafische Details somit nicht darstellen können, was die Ergebnisse verfälschen würde. Leider kann Age of Empires 3 in den Qualitätseinstellungen nur mit dem anisotropen Filter getestet werden, da das Anti-Aliasing auf ATi-Karten gravierende Fehler bereitete und das Spiel abstürzen ließ.
Age of Empire III
  • 1.280 x 1.024:
    • Sapphire X1900 XTX
      81,0
    • Sapphire X1900 XT
      77,3
    • HIS X1800 XT
      61,7
    • AIW X1900
      61,6
    • Gigabyte X1800 XL
      48,3
  • 1.280 x 1.024 4xAA/16xAF:
    • Sapphire X1900 XTX
      68,2
    • Sapphire X1900 XT
      65,1
    • HIS X1800 XT
      53,9
    • AIW X1900
      50,6
    • Gigabyte X1800 XL
      42,6

Quake 4

  • Die bekannte Quake-Reihe von ID-Software ist jedes mal ein Highlight für einen „First Person Shooter“-Fan, da die Spiele nicht nur einen hohen Unterhaltungswert bieten, sondern auch mit einer Grafikpracht daherkommen, die des öfteren die Messlatte ein gutes Stück höher legt. Die aktuelle Version, Quake 4, wurde allerdings von Raven Software programmiert und nutzt eine leicht weiterentwickelte Doom-3-Engine. Somit liegt die Grafik auf einem hohen Niveau, kann aber keine neue Maßstäbe setzen. Nichtsdestotrotz bietet das Spiel mit aufwenigen Charaktertexturen und vielen Schattenspiele einiges fürs Auge. Die ausgesuchte Timedemo zeigt mehrere Feuergefechte sowie spektakuläre Schatten- und Farbspiele. Anzumerken wäre ein Bug, der sich in die Timedemo-Funktion von Quake 4 eingeschlichen hat, welcher in Doom 3 noch nicht vorhanden war. So werden keine Charakterschatten dargestellt, ebenso fehlen ein Groß der Waffeneffekte. Dementsprechend liegt das Level der Bilder pro Sekunde im richtigen Spielmodus ein Stück unter unseren Ergebnissen.
Quake 4
  • 1.280 x 1.024:
    • Sapphire X1900 XTX
      47,5
    • Sapphire X1900 XT
      45,0
    • HIS X1800 XT
      42,6
    • AIW X1900
      33,7
    • Gigabyte X1800 XL
      32,1
  • 1.280 x 1.024 4xAA/16xAF:
    • Sapphire X1900 XTX
      41,1
    • Sapphire X1900 XT
      39,9
    • HIS X1800 XT
      38,9
    • AIW X1900
      29,5
    • Gigabyte X1800 XL
      28,1

Auf der nächsten Seite: Far Cry