News : Galaxy zeigt Dual 7600 GT und Dual 7900 GT

, 18 Kommentare

Um Galaxy Technology ist es in letzter Zeit zumindest auf dem deutschen Markt relativ ruhig geworden, was der Grafikkartenhersteller allem Anschein nach nun aber wieder ändern möchte. So zeigte man auf der Computex zwei Grafikkarten, die zwar bekannt, aber im Endeffekt doch etwas Besonderes sind.

So möchte man in Zukunft eine neue Grafikkartenserie im Handel platzieren, die sich „Masterpiece Series“ nennen wird – bereits an der Bezeichnung wird deutlich, dass dies die neuen Flaggschiffe von Galaxy werden sollen. Auf der Computex wurde die „Masterpiece Dual GeForce 7600 GT“ gezeigt, die zwei GeForce-7600-GT-Chips von nVidia auf einem PCB vereinigt – die Asus EN7800 GT Dual (Test) lässt grüßen. Neben einer doch beachtlichen Länge fällt die Karte vor allem durch ein großes Kühlsystem, das sich über die gesamte Platine erstreckt, auf. Ein großer Radiallüfter sowie mehrere Heatpipes sollen die Karte auf niedrigen Temperaturen halten.

Galaxy Dual-Cards
Galaxy Dual-Cards

Darüber hinaus bekommt der Messebesucher die „Masterpiece Dual GeForce 7900 GT“ zu Gesicht, welche dem Konzept der Dual GeForce 7600 GT ähnelt. Der gewichtige Unterschied sind die verwendeten GPUs, die auf den schnelleren GeForce-7900-GT-Chips basieren. Da die GPUs höhere Anforderungen an das PCB stellen, kommt ein völlig anderes Boardlayout zum Einsatz. Das PCB ist um einiges länger sowie höher und weist unter anderem viele Kondensatoren auf. Aufgrund der Länge wird es in vielen Gehäusen schwer werden, die Karte zu montieren. Die Dual GeForce 7900 GT wurde auf der Messe ohne ein entsprechendes Kühlsystem gezeigt.

Wann und ob die Galaxy-Grafikkarten in dieser Form überhaupt den Markt erreichen ist unklar. Ebenso kann man über den angestrebten Preis nur spekulieren. Einzig bekannt ist derzeit, dass beide Grafikkarten mit leicht höherem Takt als die nVidia-Referenzmodelle mit einer GPU arbeiten. In Zeiten der kompakten und somit überall einsetzbaren GeForce 7950 GX2 (Test), die ab 550 Euro den Besitzer wechselt, werden es derartige Karten aber mit Sicherheit schwer haben.