News : Seagate mit hybrider Notebook-Festplatte

, 5 Kommentare

Seagate präsentiert eine ganze Serie neuer Festplatten und Lösungen für Unterhaltungselektronik- und Computer-Systeme. Das Unternehmen stellt 10 neue Produkte vor. Viele dieser neuen Produkte nutzen Seagates Perpendicular-Recording-Technologie.

Dazu gehören die 1,8-Zoll-, 2,5 Zoll- und die 3,5-Zoll-Festplatten mit bis zu 750 Gigabyte (GB) Speicherkapazität für Unterhaltungselektronik-, Notebook- und Desktop-PC- sowie Enterprise-Anwendungen. Das Unternehmen stellt auch eine Notebook-Festplatte vor, die rotierenden Festplatten- mit Flash-Speicher kombiniert. Der Mirra Personal Server der nächsten Generation, der nur in den USA erhältlich ist, unterstützt nun auch Apple-Rechner. Dies macht ihn zum ersten System, mit dem Daten zwischen Macs und PCs synchronisiert, ausgetauscht und gesichert werden können.

Drei von Seagates 2,5-Zoll-Notebook-Festplatten der Momentus-Familie sind jetzt mit Perpendicular-Recording-Technologie verfügbar. Dazu gehört die Momentus 5400 PSD, eine 2,5-Zoll-Notebook-Hybrid-Festplatte, die rotierenden Festplatten- mit Flash-Speicher kombiniert – für größere Strom-Effizienz, schnelleres Booten und eine höhere Zuverlässigkeit; die Momentus 5400.2 FDE, die einzige 2,5-Zoll-Festplatte mit Verschlüsselung, die die höchste Sicherheitsstufe für Daten auf verloren gegangenen, gestohlenen oder nicht mehr verwendeten Notebooks liefert; und die Momentus 7200.2, eine Festplatte mit 7200 Umdrehungen pro Minute für Laptops. Die Momentus 5400 PSD bietet 160 GB Speicherplatz auf rotierenden Scheiben und zusätzliche 256 MB Flash-Speicher. Die Momentus 5400 PSD ist mit Microsofts ReadyDrive-Technologie in Windows Vista kompatibel, wodurch das Booten beschleunigt und weniger Strom verbraucht werden soll. Windows XP unterstützt die zusätzlichen Möglichkeiten einer hybriden Festplatte jedoch nicht, so dass ein zusätzlicher Nutzen für den Kunden nur bei Verwendung von Windows Vista gegeben ist.

Die neuen ST18-Series-Festplatten nutzen Seagates Perpendicular-Recording und bringen damit bis zu 60 GB auf eine Scheibe – in eine 1,8-Zoll-Format etwa für Handheld-Geräte. Die ST18 Series wurde für portable Media Player und GPS-Systeme, digitale Videokameras und Palmtop-PCs entwickelt. Sie bietet Features wie G-Force Protection, eine Technologie, die die Robustheit auf 1500 Gs Erschütterungsresistenz erhöht. Das Energiemanagement soll zudem eine längere Akkulebensdauer für Handhelds sichern.

Die ebenfalls neuen LD25-Series-Festplatten der nächsten Generation werden für Spielekonsolen, Home-Entertainment-Geräte und Multimedia-PCs gebaut. Sie verfügen über Seagates DynaPlay-Technologie, welche verbesserte Media-Streaming-, Stromverbrauch- und Inhaltschutz-Eigenschaften ermöglichen soll. Aktuell kommt die LD25 mit 20, 30 und 40 GB Speicherkapazität, die neuen LD25-Series-Festplatten gibt es auch mit 60 und 80 GB.

Die DB35-Series-Festplatten sind jetzt mit bis zu 750 GB Speicherkapazität verfügbar. Die DynaPlay-Technologie soll auch hier das Fine-Tuning der Festplatten-Betriebs-Parameter für Entertainment-Anwendungen übernehmen. Dazu gehören Aspekte wie „Performance“ für das Abspielen digitaler Medien ohne Aussetzer, „Sicherheit“ für den rechtmäßigen Gebrauch digitaler Aufnahmen und „Strom“ für mehr Spielraum für die Hersteller bei der Auswahl kosteneffizienter Stromversorgung und für die Kontrolle der Innentemperatur. Die DB35-Series-Festplatten basieren ebenfalls auf der Perpendicular-Recording-Technologie.

Seagates neue 8 GB Pocket Drive bietet Speicherkapazität für unterwegs. Die Festplatte für die Hosentasche kann bis zu 2560 Digitalfotos, 133 Stunden digitaler Musik, acht Stunden digitales Video oder vier Computerspiele speichern. Das 8 GB Pocket Drive wird ab Ende Juli 2006 ausgeliefert und in Flächenmärkten zu einem Preis 139,- Euro inklusive Mehrwertsteuer verfügbar sein.

Seagate gibt auch bekannt, dass zwei seiner zuvor angekündigten Markenlösungen, die eSATA-Pushbutton-Backup-Festplatte mit 300 und 500 GB und die Pushbutton-Backup-Festplatte mit 750 GB jetzt in Flächenmärkten für 599,- Euro verfügbar sind. Das Seagate eSATA Pushbutton Backup Hard Drive wird ab Juli erhältlich sein. Die 300-GB-Version kostet 249,- Euro inklusive Mehrwertsteuer und die 500-GB-Version 369,- Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Die neue Barracuda ES für Unternehmen soll hohe Kapazität, Zuverlässigkeit und Enterprise-Multi-Drive-Features für kapazitätsintensive Applikationen bündeln, die rund um die Uhr laufen müssen. Die SATA-Festplatte ist bis zu einer Kapazität von 750 GB verfügbar.

Seagates 2,5-Zoll-Enterprise-Festplatte der zweiten Generation, die Savvio 10K.2, bietet nun bis zu 149 GB Speicherkapazität. Die Zuverlässigkeit gibt Seagate mit 1,6 Millionen Stunden Mean Time Between Failures (MTBF) an. Der Stromverbrauch liegt durchschnittlich 15 Prozent unter ihrer Vorgängerversion.