News : T-Mobile MDA Vario II mit HSDPA im August

, 20 Kommentare

Was bei O2 seit Anfang Juli als XDA Trion im Handel erhältlich ist, wird beim Mobilfunkbetreiber T-Mobile als MDA Vario II ab dem 14. August 2006 offiziell im Handel erhältlich sein. Anders als das Gerät von O2 wird der Vario II bereits zum Start HSDPA unterstützen, während beim Trion noch auf ein Software-Update gewartet werden muss.

Egal ob XDA Trion oder MDA Vario II, abgesehen von kleinen optischen Unterschieden (wie einer rot statt schwarz umrandeten, ausziehbaren Tastatur) kommt bei beiden Geräten ein HTC Hermes als Unterbau zum Einsatz. HTC selbst wird das PocketPC-Smartphone als TyTN ohne Branding auf den Markt bringen. Das Gerät hat die Maße 112 x 58 x 22 mm und ist 160 Gramm schwer. Die Stand-by-Zeit wird mit 200 Stunden angegeben, die Gesprächsdauer variiert nach Funknetz.

T-Mobile MDA Vario II aka HTC Hermes
T-Mobile MDA Vario II aka HTC Hermes

Als Multitalent mit 400 MHz Samsung-Prozessor bietet der HTC Hermes auf Basis des Betriebssystems Windows Mobile 5.0 mit AKU 2.0 (MSFP - Messaging Security and Feature Pack) unterwegs zahlreiche Office Mobile-Anwendungen wie Word Mobile, PowerPoint Mobile und Excel-Mobile. Auch Kontaktdaten, Kalendereinträge und Nachrichten von Outlook lassen sich komplett mit dem Gerät synchronisieren. Auch Skype für Windows Mobile lässt sich auf dem Gerät problemlos nutzen.

O2 XDA Trion aka HTC Hermes
O2 XDA Trion aka HTC Hermes

Der MDA Vario II unterstützt die aktuellen E-Mail Standards sowie den E-Mail Push-Service von Microsoft, den T-Mobile im Rahmen der MDA Messaging Solution bereitstellt. Auch der BlackBerry Push-Service lässt sich auf dem Gerät einfach einrichten, die Software wird bei T-Mobile mitgeliefert. Bei O2 dagegen ist nur der Microsoft-Push-Dienst auf Exchange-Basis im Angebot.

Für Fotoaufnahmen und Videoaufzeichnungen ist eine 2 Megapixel-Kamera mit Nahaufnahme-Modus und Fotolicht eingebaut. Die Bildqualität ist jedoch mäßig und ein Autofokus steht ebenfalls nicht zur Verfügung. Das Fotolicht eignet sich als Taschenlampe im Dunkeln, trägt aber nicht zur Bildqualität im Dunkeln bei. Realistisch betrachtet ist die integrierte Kamera einem Totalausfall nahe und sollte nicht als Ersatz für einen richtigen Knipser angesehen werden. Für schlechte Schnappschüsse kann sie jedoch herhalten.

Eine zweite Kamera mit QCIF-Sensor bringt den Besitzer bei der mobilen Videotelefonie via UMTS ins Bild. Das seitliche Track-Wheel, die aufschiebbare und im Dunkeln beleuchtete QWERTZ-Tastatur und frei belegbare Softkeys auf dem großen Touchscreen-Farbdisplay (240x320 Pixel) erlauben eine schnelle und einfache Verwendung aller Funktionen. Der interne Speicher besteht aus 64 MB RAM und 128 MB ROM für Programmdaten und lässt sich mit einsteckbarer MicroSD-Karte erweitern, die maximal 2 GB Speicherkapazität bieten. Direkt nach dem Neustart stehen 30 MB freier RAM zur Verfügung, so dass Pocket Quake 3 im Besten Fall mit Tricks zum Laufen gebracht werden kann.

Der HTC Hermes, und damit alle darauf basierenden Handy-Modelle sind den Handy-Netzen HSDPA/UMTS - Triband 2100 MHz und 850/1900 MHz sowie GSM/GPRS/EDGE - Quadband 850/ 900/1800/1900 MHz zu Hause. Für HSDPA müssen im Falle von O2 Software-Updates bereitgestellt werden. Entsprechenden Updates sind geplant, sobald das O2-Netz die bei T-Mobile bereits verfügbare und 1,8 Megabit pro Sekunde schnelle UMTS-Erweiterung unterstützt. Außerdem werden Bluetooth 2.0, Infrarot (als Fernbedienung mit entsprechender Software nur geeignet, wenn man sich ca. 50 cm vor dem Gerät befindet) und WLAN nach 802.11g (in mäßig guter Empfangsqualität) geboten. Für WLANs gilt außerdem die Einschränkung: Netze mit WPA2-Verschlüsselung werden aktuell von Windows Mobile 5 nicht unterstützt.

T-Mobile MDA Vario II aka HTC Hermes
T-Mobile MDA Vario II aka HTC Hermes
HTC TyTN aka HTC Hermes
HTC TyTN aka HTC Hermes
HTC TyTN aka HTC Hermes
HTC TyTN aka HTC Hermes
HTC TyTN aka HTC Hermes
HTC TyTN aka HTC Hermes

Der MDA Vario II ist ab dem 14. August 2006 zum Preis von 359,95 Euro mit 24 Monate-Laufzeitvertrag im Tarif Relax 100 erhältlich. Relax 100 enthält zum Grundpreis von 28 Euro 100 Gesprächsminuten ins deutsche Festnetz und alle deutschen Mobilfunknetze. Bei O2 ist der XDA Trion mit ebenfalls 100 Gesprächsminuten und 100 Frei-SMS im Active O2 100-Paket für 279,99 bei einem monatlichen Grundpreis von 24,95 erhältlich. Im Active O2 50-Paket mit 50 Freiminuten und 100 Frei-SMS sinkt die Grundgebühr auf 14,95 Euro; der Gerätepreis steigt auf derzeit 309,99 Euro. Eine Preissenkung bei T-Mobile dürfte damit nicht lange auf sich warten lassen.

Bei Vodafone wird der HTC Hermes als VPA Compact III angeboten werden. Einen genauen Termin hat das Unternehmen bislang noch nicht genannt.