News : Microsoft: Spiele selber bauen

, 37 Kommentare

Mit Version 1.0 der Spiele-Entwicklungsumgebung „XNA Games Studio Express“ ermöglicht der Softwareriese Microsoft ab sofort Hobby-Programmierern das Erstellen eigener Spiele für Windows XP und die Xbox 360. Wer die Titel dann auch spielen will, muss jedoch zahlen.

Mit der Veröffentlichung von „XNA Games Studio Express“ verspricht Microsoft, dass auch Anfänger vergleichsweise einfach in die Materie finden werden. Bei dem auf .NET und Visual Studio Express basierenden Spiel-Frameworks handelt es sich um eine Sammlung von Klassen in C++, die mit Programmierwerkzeugen und Debugging-Hilfen sowie weiteren Optionen das Programmieren erleichtern sollen.

Wenn das mühsam erstellte, eigene Spiel dann aber auch tatsächlich auf einer der genannten Plattformen laufen soll, muss gezahlt werden. Nur wer im „XNA Creators Club“ Mitglied wird, kann die eigenen Kreationen auch testen. Eine Mitgliedschaft gibt es ab 49 US-Dollar (vier Monate) oder für 99 US-Dollar (ein Jahr). Immerhin hält Microsoft nach eigener Aussage für die Mitglieder des Clubs exklusives Material zur Entwicklung bereit. Interessierte können sich ab sofort das rund 80 MByte große „XNA Game Studio Express“ via MSDN-Webseite gratis herunterladen.