News : Festplatten mit 1 Terabyte von Hitachi

, 95 Kommentare

Als erster Hersteller hat Hitachi zur Eröffnung der Consumer Electronics Show 2007 in Las Vegas zwei 3,5-Zoll-Festplatten mit einer Speicherkapazität von einem Terabyte angekündigt. Neben der Deskstar-Serie wird auch die CinemaStar-Serie um ein Modell mit dieser Speicherkapazität erweitert.

Beide Platten, die Deskstar 7K1000 wie die CinemaStar 7K1000, werden als PATA- und als SATA-Laufwerk zu bekommen sein. Die Spezifikationen des Deskstar 7K1000 lauten wie folgt.

  • 1000 / 750 GB (1 GB = 1 Mrd. Bytes, die tatsächlich nutzbare Kapazität kann niedriger sein)
  • 148 Mrd. Bits pro Quadratzoll maximale Speicherdichte
  • 1070 Mb/s max. Transferrate
  • 8,7 ms durchschnittliche Suchzeit (einschließlich Overhead)
  • 7.200 U/min (Umdrehungen pro Minute)
  • 4,17 ms durchschnittliche Latenzzeit
  • Serial-ATA 3,0 Gb/s
  • 32 MB Pufferspeicher – SATA
  • 26,1 mm Maximalhöhe
  • 700g Maximalgewicht
  • 5 / 4 Scheiben, 10 / 8 Schreibköpfe – SATA
  • 300 G/1 ms Stoßfestigkeit außer Betrieb
  • 9,0 / 8,1 Watt (mit 5 / 4 Scheiben) Leistungsaufnahme im Leerlauf – SATA
  • 2,9 Bel Geräuschpegel im Leerlauf
  • 5 – 60°C Umgebungstemperatur im Betrieb

Die exakten Spezifikationen der CinemaStar-Platte wird Hitachi erst zur Vorstellung bekannt geben. Zudem ist eine Nearline-Server-Variante des 1-Terabyte-Laufwerks geplant. Sie wird derzeit von großen OEM-Kunden qualifiziert und voraussichtlich ebenfalls im zweiten Quartal 2007 erhältlich sein.

Die Deskstar 7K1000 soll noch im 1. Quartal 2007 zu einem Preis von 399,- Euro erhältlich sein. Die CinemaStar 7K1000 ist für das 2. Quartal 2007 vorgesehen, einen Preis gab Hitachi bisher nicht bekannt.