News : Thunderbird 2.0 vereinfacht Kontoeinrichtung

, 41 Kommentare

Version 2.0 des E-Mail-Clients Thunderbird wird das Einrichten neuer Accounts für unerfahrene Anwender deutlich vereinfachen. Denn Anbieter von E-Mail-Diensten können spezielle Extensions mit allen Server-Daten bereitstellen, so dass der Anwender lediglich die eigene E-Mail-Adresse sowie das Passwort angeben muss.

Das Einrichten eines E-Mail-Kontos kann aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten auch für erfahrene Anwender ein Stolperstein sein. Server für das Empfangen und Versenden von E-Mails müssen separat konfiguriert werden, beim Empfang hat man obendrein die Wahl zwischen POP3 und IMAP. Möchte man nur verschlüsselte Verbindungen verwenden, müssen gegebenenfalls alternative Ports manuell angegeben werden und kaum ein Anwender wird wissen, ob er bei der Verschlüsselung besser SSL oder TLS (die neueste SSL-Variante) wählt.

Um dieses Dilemma zu umgehen und die Support-Abteilung zu entlasten können E-Mail-Anbieter für Thunderbird 2.0 simple Erweiterungen anbieten, die im Assistent zum Einrichten eines E-Mail-Kontos direkt im ersten Schritt eine neue Auswahlmöglichkeit hinzufügen. Wählt der Anwender diese Option, muss er sich um die technischen Details nicht mehr kümmern und lediglich seine persönlichen Daten eingeben.

Dass die Anbieter kostenloser E-Mail-Adressen ihre Kunden mit viel Aufwand auf diese Variante aufmerksam machen darf jedoch bezweifelt werden. Denn deren Geschäft lebt von Werbung und diese lässt sich in einem Webmail-Interface sehr viel besser verkaufen. Auf den Seiten der Anbieter, die aktuell Einrichtung und Verwendung diverser E-Mail-Clients erläutern, dürften sich jedoch zukünftig Erweiterungen für Thunderbird finden.

Thunderbird 2.0 soll laut aktueller Roadmap, die jedoch zuletzt im November 2006 aufgefrischt wurde, noch im ersten Quartal 2007 erscheinen. Am 12. Dezember 2006 wurde die erste Betaversion veröffentlicht, der diese Funktion jedoch noch fehlt.