Instant-Messenger von Vodafone und Microsoft

Volker Rißka
14 Kommentare

Vodafone und Microsoft haben eine gemeinsame Instant-Messaging-(IM)-Lösung angekündigt. Der Service kann sowohl vom PC als auch von mobilen Endgeräten wie Mobiltelefonen oder PDAs genutzt werden. Damit bieten Microsoft und Vodafone gemeinsam einen Messaging-Service auf Basis des Windows Live Messenger.

Der neue IM-Service, der für Millionen von Nutzern erweiterte IM-Kommunikationsmöglichkeiten bereitstellen wird, soll im Laufe des Jahres in ausgewählten europäischen Märkten eingeführt werden. Mit dem Dienst werden User in der Lage sein, ihr Adressbuch zu nutzen und den Online-Status ihrer Kontakte zu sehen. Außerdem können Textnachrichten ausgetauscht werden - unabhängig davon, ob die User einen PC oder ein mobiles Endgerät nutzen.

Die gemeinsame Instant-Messenger-Lösung wird auf einer ganzen Reihe von Vodafone-Endgeräten (einschließlich Endgeräten auf Basis von Windows Mobile) verfügbar sein. Bereits beim letzten 3GSM Kongress im Juni 2006 wurde angekündigt, dass Nutzer von IM-Netzwerken mobiler Anbieter zusammengeführt werden sollen. Bereits im Juni 2005 unterzeichneten Microsoft und Vodafone eine strategische Partnerschaft, die die Verbindung der IM-Services beider Unternehmen beinhaltete und in den kommenden Wochen und Monate Früchte tragen soll.

25 Jahre ComputerBase!
Im Podcast erinnern sich Frank, Steffen und Jan daran, wie im Jahr 1999 alles begann.