News : Interaktive DirectX-10-Demo von nVidia

, 63 Kommentare

nVidia hat die zur Vorstellung der GeForce 8800 im November 2006 präsentierte DirectX-10-Technologie-Demo zum Download frei gegeben. Da Besitzer einer Karte auf G80-Basis frei durch die Szenerie navigieren können, handelt es sich um die erste interaktive DirectX-10-Anwendung, die derzeit am Markt erhältlich ist.

Die Demo, die zur Vorstellung des G80 noch Waterwold hieß, hört nun auf den Namen Cascades (Wasserfälle). Sie zeigt einen in der Luft fliegenden Felsen mit äußerst detaillierten Texturen und einer schicken, sich der Situation anpassenden Beleuchtung. Das eigentliche Highlight ist jedoch das aus dem Felsen austretende Wasser, das sehr realitätsnah das Gestein herunterläuft. Mit dem Mauszeiger kann man weitere Wassergruben erzeugen, die physikalisch korrekt berechnet werden. Die Berechnung der gesamten virtuellen Welt inklusive physikalischer Effekte übernimmt die Grafikkarte, wie in den Kommentaren korrekt angemerkt wurde. Die CPU bleibt weitestgehend unbehelligt.

nVidia DirectX-10-Demo

Die Demo umfasst 169 Megabyte, kann bei nZone.com heruntergeladen werden und setzt eine GeForce-8800-Karte, Windows Vista (DirectX 10) sowie den ForceWare-Treiber 100.64 oder höher voraus.

ComputerBase-Artikel zum „G80“:
Test: nVidia GeForce 8800 GTS 320MB
Test: nVidia GeForce 8800 GTS (SLI)
Test: nVidia GeForce 8800 GTX SLI
Test: nVidia GeForce 8800 GTX

Downloads

  • Nvidia GeForce-Treiber

    4,3 Sterne

    Die GeForce-Treiber unterstützen sämtliche aktuellen Nvidia-Grafikkarten.

    • Version 376.09 WHQL Deutsch
    • Version 375.20, Linux Deutsch
    • +8 weitere