News : SiS erhält FSB1333-Lizenz von Intel

, 24 Kommentare

Der Markt für Chipsätze ist überschaubarer geworden. ATi gehört inzwischen zu AMD, nVidia hat ULi/ALi übernommen. Von VIA dagegen hört man abseits vom ITX-Format nur noch sehr wenig. Die drei Branchengrößen AMD, Intel und nVidia geben den Ton an und SiS als verbliebener, ernstzunehmender Mitbewerber kümmert sich um Marktlücken.

Marktlücken bedeutet in diesem Fall günstige Chipsätze mit integrierter Grafik. Um Intels kommende Mikroprozessoren mit einem 1.333 MHz schnellen Frontside-Bus ebenfalls versorgen zu können, hat das Unternehmen seine bestehende Bus-Lizenz erweitert. SiS darf somit zukünftig Chipsätze mit Support für Intels Core 2 Quad und FSB1333 in den Handel bringen.