News : Umtausch falsch bedruckter Vista-Medien

, 37 Kommentare

Mitte Februar hatte Microsoft mitgeteilt, dass die in Deutschland erhältlichen Windows-Vista-Medien falsch bedruckt seien. Die betroffenen Datenträger enthalten einen Hinweis auf ein Wiederverkaufsverbot sowie einige weitere kleine Fehler.

Kunden, die einen fehlerfreien Aufdruck ihrer CDs/DVDs wünschen, können sich über Microsoft an den Umtauschservice wenden. Dazu stehen zwei Dokumente zum Download bereit. Einerseits für die Vollversion von Windows Vista und andererseits eine Variante für Systembuilder (OEM). Die Unterschiede im Formular weisen darauf hin, dass bei der Vollversion nur die CD/DVD eingeschickt werden muss, bei der OEM-Version hingegen muss das komplett erhaltene Produkt in der Originalverpackung eingesandt werden. Binnen 21 Tagen kann dann mit einer neuen, fehlerbereinigten Version gerechnet werden.