2/6 Scythe Andy Samurai Master im Test : Asiens und Europas vereinte Technologie

, 37 Kommentare

Lieferumfang

Der knapp 40 Euro teure Japan-Kühler kommt in gewohnt aufwändig stilisierter Verpackungskartonage daher. Dabei beinhaltet diese neben dem komplett vormontierten Andy Samurai Master inklusive 120-mm-Lüfter eine knappe, mehrsprachige Anleitung auf Basis von Schemazeichnungen, ein Tütchen Silikonwärmeleitpaste sowie die patentierten Montage-Clips für die unterstützten Sockel.

Lieferumfang des Japaners
Lieferumfang des Japaners

Technische Daten

  • Hybridkühler: Kupferbodenplatte, hauchdünne Aluminiumlamellen
  • Sechsfach-6-mm-Heatpipekonstruktion
  • Maße mit Lüfter: (L) 125 x (B) 137 x (H) 130 mm
  • Überlappende Lamellenstruktur („Infinity Interleave Fin Structure“)
  • Lamellenabstand: ca. 1 mm
  • Gewicht komplett: ca. 690 g
  • „Top Mount“-120-mm-Scythe-Lüfter (DFS122512L)
    • Drehzahl: ca. 600 bis 1200 U/min
    • Geräuschentwicklung: 20,5 dB(A)
    • Luftdurchsatz: 83,3 m³/h
  • Montage per VTMS-Clips („Versatile Tool-Free Multiplatform System“)
  • für AMD Sockel 939 / 940 / 754 / AM2
  • für Intel Sockel 478 / 775
  • Herstellerhomepage
  • Vertrieb und aktuelle Preise

Auf der nächsten Seite: Kühler im Detail