News : Stalker: Nachfolger? Addon?

, 67 Kommentare

Manchmal werden Spiele, die einfach zu lange auf sich warten lassen, aufgrund der immensen Erwartungen ein Flop. Nicht so „S.T.A.L.K.E.R.“, der „Tschernobyl-Shooter“, der im März 2007 überzeugend den Markt durcheinander wirbelte. Jetzt soll der Titel gar eine Fortsetzung erfahren.

Bereits auf der im Juli anstehenden Fachmesse E3 wollen die Entwickler von der ukrainischen Spieleschmiede GSC Game World gleich mehrere Nachfolgeprodukte vorstellen. Um was genau es sich dabei handeln wird – ein zweiter Teil, vielleicht ein Addon? – ist unklar.

Trotz der nicht zuletzt auch durch einen eher verkorksten Patch auftretenden Probleme zieht man bei GSC insgesamt ein positives Fazit aus dem „S.T.A.L.K.E.R.“-Engagement: „Wir freuen uns über die positive Reaktion auf „S.T.A.L.K.E.R.“ aus allen Teilen der Welt. Sehr bald werden wir unsere neuen interessanten Ideen und Lösungen präsentieren“, kommentierte GSC-Chef Sergiy Grygorovych die Ankündigung.

Stalker: Shadow of Chernobyl