News : Bietet AMD CrossFire mit drei Karten an?

, 61 Kommentare

Aktuelle Spekulationen aus dem asiatischen Raum befassen sich mit Mehrfach-Grafikkartenlösungen von AMD. So soll AMD für den kommenden High-End-Chipsatz RD790 einen CrossFire-Modus entwickeln, der den Betrieb von drei Grafikkarten ermöglicht.

Dass ein CrossFire-Betrieb mit mehr als zwei Grafikkarten in der Entwicklung ist, wurde schon im letzten Jahr zur Computex bekannt. So wird der RD790 auch Quad-CrossFire beherrschen und je nach gewählter Konfiguration den Karten jeweils 8- oder 16-Lanes-Slots zur Verfügung stellen. Auch ein Betrieb mit drei Karten war schon mit „CrossFire Physics“ im Gespräch – dabei soll eine Grafikkarte die kompletten Physikberechnungen durchführen.

Bei dem CrossFire-Modus mit drei Karten soll wohl auf reine Leistungssteigerung gesetzt werden. Nach Berichten der Mainboard-Hersteller sollen Tests ergeben haben, dass der Anstieg von einer herkömmlichen CrossFire-Lösung gegenüber eine Single-Karte bei dem Faktor 1,8 liegt, bei der Verwendung von drei Karten soll die Performance um das 2,6fache ansteigen. Im Kampf um die Performancekrone gegen den großen Konkurrenten nVidia könnte AMD/ATi mit dem Einsatz von drei Radeon HD 2900 XT eine deutlich bessere Figur gegenüber einem SLI-Gespann mit zwei GeForce 8800 Ultra machen.

Vom technischen Gesichtspunkt aus wird der RD790 HyperTransport 3.0 und PCI Express 2.0 bieten und über insgesamt 41 PCI-Express-Lanes verfügen. Gefertigt wird der Chip im 65-nm-Verfahren bei TSMC und soll mit einem geringen Energieverbrauch glänzen. Im Idle-Modus sollen es drei Watt sein, deutlich weniger als Intels High-End-Chipsatz X38, dessen Verbrauch mit 14,4 Watt geführt wird. Unter maximaler Auslastung wird die TDP des RD790s auf 10 Watt beziffert, während der X38 eine TDP von 35 Watt aufweist.

Erscheinen soll der RD790 im September, aber noch zusammen mit der älteren Southbridge SB600. Mit der Neuentwicklung SB700 darf erst ab November gerechnet werden – diese bietet dann ein verbessertes Angebot an Anschlüssen und Flash-Speicher-Unterstützung.