News : AMD fällt aus der Top10 der Chiphersteller

, 65 Kommentare

Der anhaltende Erfolg von Qualcomm, einem kalifornischen Hersteller mit Spezialisierung auf Handy-Chips, und anhaltend niedrige Preise haben die Liste der Top10-Chiphersteller gehörig durcheinander gewürfelt. Leidtragender ist AMD, der von ehemals Platz 7 komplett aus dem Ranking gefallen ist.

Doch nicht nur AMD gehört zu den Verlierern im zweiten Quartal 2007. Neben AMD sind Qimonda, Freescale Semiconductor, Sony und NEC aus der Top10 gefallen. Gegenüber dem ersten Quartal mussten des Weiteren vier Unternehmen teils erhebliche Einbußen hinnehmen. Mit fast 20 Prozent Rückgang rutschte Toshiba von Rang 3 auf Rang 4 ab, Hynix erwischte es mit einem Minus von 22,7 Prozent noch schlimmer; nur noch Platz 7 vom ehemaligen 5. Rang. Den höchsten Neueinstieg schaffte Qualcomm, das von Rang 14 auf den 9. Platz geklettert ist. Damit ist erstmals ein Hersteller ohne eigene Fabriken in der Top10. Qualcomm lässt seine Produkte nämlich alle bei Auftragsfertigern herstellen, die in den Charts nicht aufgeführt sind. STMicroelectronics Inc. und Infineon konnten mit Zuwächsen über sechs Prozent Plätze in den Charts gut machen. Das komplette Ranking von iSuppli stellt sich mit allen Zahlen wie folgt dar.

Rang
Q1/07
Rang
Q2/07
Firma Umsatz
Q1/07 in Mrd.
Umsatz
Q2/07 in Mrd.
Wachstum
Q1-Q2
Marktanteil
1 1 Intel $7,868 $7,728 -1,78% 12,25%
2 2 Samsung Electronics $4,835 $4,716 -2,46% 7,48%
4 3 Texas Instruments $2,900 $3,030 4,48% 4,80%
3 4 Toshiba $3,109 $2,510 -19,27% 3,98%
6 5 STMicroelectronics $2,276 $2,418 6,24% 3,83%
8 6 Renesas Technology $1,948 $1,985 1,90% 3,15%
5 7 Hynix $2,539 $1,963 -22,69% 3,11%
9 8 NXP $1,427 $1,472 3,15% 2,33%
14 9 Qualcomm $1,259 $1,367 8,58% 2,17%
13 10 Infineon Technology $1,282 $1,363 6,32% 2,16%
andere $35,975 $34,519 -4,05% 54,73%
Total $65,418 $63,071 -3,59% 100,00%