News : Neue Apple-Tastatur erhitzt Gemüter

, 88 Kommentare

Nachdem Apple in der letzten Woche den neuen iMac samt Software-Rundumschlag präsentierte, war wohl kaum abzusehen, dass nicht das System an sich, sondern die neue Tastatur für harsche Kritik an dem Konzern sorgen würde.

So protestierten bereits kurz nach der Veröffentlichung des neuen Apple-Angebots unzählige Apple-Anhänger, da der bekannte Apfel auf der neuesten Ausgabe der Tastatur nicht mehr zu finden ist. Das seit Jahrzehnten auf der Command-Taste befindliche Bildchen gehöre zu einer wirklichen Apple-Tastatur dazu, meinen viele Anhänger Apple'scher Produkte. Die Aufruhr geht sogar so weit, dass bereits Unterschriften gesammelt werden, die einer Petition zum Erhalt des Apfels gleich bei Apple eingeschickt werden sollen, sobald man die Tausendermarke überschreitet.

Die neue iMac-Tastatur sollte dabei doch eines der Vorzeigeobjekte der neuen Revision sein. Besonders flach, mit überarbeitetem Design und Apple-typisch einfach ein Hingucker. Neben der fehlenden Apfelverzierung gab es jedoch noch mehr Ansatzpunkte für die Kritik: So wurde die Anordnung der Multimediatasten sowie der Tasten für die neuen „Special Features“ zur Regelung der Display-Helligkeit oder zur Kontrolle des Dashboards als willkürlich, zufällig oder einfach nur dämlich verschrien. Diese befinden sich auf den F-Tasten des Tippwerkzeugs und damit in einem „unerreichbaren“, ja von vielen sogar als „toten Bereich“ bezeichneten Areal.

Neue Apple-Tastatur (kabelgebunden)
Neue Apple-Tastatur (kabelgebunden)

Dass die neuen Funktionen die ersten Tage nicht einmal funktioniert haben sollen, ist da nur ein weiterer Grund für Kritiker, die super flache Tastatur zu boykottieren. So veröffentlichte der Hersteller von Komplettsystemen erst nach der Vorstellung des iMac ein Firmwareupgrade für seine neuen Tastaturen, das den Nutzer in den Genuss eben jener speziellen Features kommen lassen soll. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass man die praktischen Zusatztasten bisher nicht verwenden konnte. Tatsächlich meldete ein Leser unseren Kollegen von Blog.Wired.com, dass die Zusatztasten an einem ausgestellten Rechner im Apple-Store nicht funktionierten.

Da Apple zu den Meldungen keine Stellung bezog und allgemein viele Berichte von der aktuellen Stimmung gezeichnet sind, könnte es sich bei all' den Meldungen allerdings auch um konspirative Äußerungen fanatischer Apple-Anhänger oder -Gegner handeln.