News : DVD-Forum segnet HD-DVD mit 51 GByte ab

, 96 Kommentare

Die im Januar von Toshiba erstmals auf der CES präsentierte dreilagige HD-DVD mit insgesamt 51 GByte Speicherkapazität hat den Segen des DVD-Forums bekommen. Mit der größeren Kapazität will das Konsortium einen der bisher größten Nachteile von HD-DVD gegenüber Blu-ray wettmachen.

Auf jeder der drei Datenschichten bringt der Hersteller 17 GByte unter, was die HD-DVD so auf insgesamt 51 GByte bringt. Bisher sind maximal 15 GByte pro Schicht (20 GByte bei HD-DVD-RAM) bei aktuell höchstens zwei Lagen möglich gewesen. Toshiba hat aber auch bereits mit 15 GByte pro Schicht experimentiert und drei Layer zusammengefügt, was folglich 45 GByte ausmachte. Die Konkurrenz von Blu-ray kann bereits seit Beginn mit Medien aufwarten, die bis zu 50 GByte Speicherkapazität bieten.

Toshiba HD-DVD mit 51 GB
Toshiba HD-DVD mit 51 GB

Das neue Format mit 51 GByte pro HD-DVD wurde zum 31. August vom DVD-Forum, einem Zusammenschluss von mehr als 230 Firmen, bestätigt, so dass die Hersteller mit der Produktion beginnen und Laufwerke auf diese Format optimieren können. Die aktuellen Abspielgeräte dürften mit den neuen Medien jedoch kaum noch etwas anfangen können. Erst die nächste Generation, vielleicht aber auch einige ganz neue Modelle, die sich mit einem Firmware-Update aufrüsten lassen, werden in den Genuss der 51-GByte-Disks kommen.