News : Korrektur: Sapphire HD 2600 XT X2 günstiger

, 24 Kommentare

Vor zwei Tagen befand sich bei uns die Radeon HD 2600 XT X2 von Sapphire im Test und der Hauptkritikpunkt an der Dual-GPU-Grafikkarte war der vom Hersteller angesetzte Preis von 299 Euro. Doch dieser war nicht korrekt, wie Sapphire uns soeben mitteilte.

So wird die unverbindliche Preisempfehlung etwa 50 Euro unter den uns gegenüber zuerst gemachten Angaben liegen und 249 Euro betragen. Der Endkundenpreis im Handel kann nochmals durchaus zehn bis zwanzig Euro darunter liegen. Anhand dieser neuen Informationen hat sich das Preis-Leistungs-Verhältnis der Sapphire Radeon HD 2600 XT X2 etwas gebessert. So schlagen zwei einzelne Radeon-HD-2600-XT-Karten mit 512 MB mit etwa 220 Euro zu Buche, was zwar immer noch etwas preisgünstiger ist. Die Differenz hält sich nun aber im Rahmen. Außerdem kostet das Zweikernmodell nun aller Voraussicht nach gleich viel wie eine GeForce 8800 GTS 320 und nicht mehr mehr.

Darüber hinaus hat uns AMD bestätigt, was wir bereits festgestellt haben: Obwohl sowohl Sapphire als auch GeCube (die ebenfalls ein Radeon-HD-2600-XT-X2-Derivat in Produktion haben) der Presse mitgeteilt hatten, dass die Dual-GPU-Karten nur auf einem CrossFire-spezifizierten Chipsatz voll funktionstüchtig sind, arbeiten die Karten auf allen Mainboards. AMD hat die CrossFire-Funktion auf einer Radeon HD 2600 XT X2 absichtlich für sämtliche im Handel erhältliche PCIe-Mainboards freigegeben. Die von uns vormals thematisierte Einschränkung ist damit von offizieller Seite aufgehoben.