News : AMDs CEO Hector Ruiz vor dem Aus?

, 31 Kommentare

Unmittelbar vor dem Start von AMDs neuer Desktop-Prozessor-Generation „Phenom“ vermehren sich die Gerüchte, dass Hector Ruiz seinen Posten als AMDs Chief Executive Officer abgeben wird und den Platz für den heiß gehandelten Nachfolger Dirk Meyer räumen muss.

Bereits im Laufe des Jahres haben mit Dave Orton (Executive Vice President), Henri Richards (Chief Sales and Marketing officer) und Rick Hegberg drei hochrangige Mitarbeiter nach dem Zusammenschluss von AMD und ATi das Handtuch geworfen, obwohl insbesondere Orton als Garant für eine erfolgreiche Integration der beiden Firmen galt.

Sollten sich die aktuellen Gerüchte rund um Hector Ruiz bewahrheiten, wäre dies die beinahe logische Konsequenz aus einem „durchwachsenen“ Jahr, in dem AMD in mehreren Quartalen herbe Verluste einstecken und sogar zusehen musste, wie die Konkurrenz in Form von Intel und Nvidia ein Rekordergebnis nach dem anderen präsentierten. Ruiz' Fünfjahresvertrag war erst im April dieses Jahres um ein weiteres Jahr bis April 2008 verlängert worden. Als Nachfolger scheint Dirk Meyer nach einem Bericht des Magazins TheStreet.com schon mehr oder weniger festzustehen, hatte er doch im Januar 2006 bereits den Posten als neuer AMD Präsident und Chief Operation Officer (COO) übernommen.