News : LG stellt 22-Zoll-TFT mit 10.000:1 Kontrast vor

, 61 Kommentare

Schon auf der IFA 2007 sorgte der L227WT durch seinen hohen Kontrastwert für Furore. Beim jetzigen Marktstart legt LGs neuester 22-Zoll-Widescreen beim Kontrast sogar noch zu und kommt mit bis dato unerreichten 10.000:1 in den Handel.

Der Rekordkontrast ist laut Hersteller durch eine Chip-Modifikation in der LG Bildtechnologie Digital Fine Contrast (DFC) möglich. Hinter der im Vergleich zu konventionellen TFT-Monitoren verbesserten Farbdarstellung steckt LGs neue „Wide Color Gamut“-Technologie (WCG): Speziell pigmentierte Phosphorelemente der Hintergrundbeleuchtung erhöhen die Farbsättigung, vor allem von Rot und Grün. Während herkömmliche Flachbildschirme maximal 80 Prozent des NTSC-Spektrums darstellen, erreichen die neuen Monitore mit WCG laut LG 100 Prozent.

LG Flatron L227WT

Trotz der Verwendung eines TN-Panels beträgt der Blickwinkel 170 Grad aus allen Richtungen, was auch auf die Verbesserungen und Optimierungen von LG zurückzuführen ist. Der L227WT soll vor allem auch Spieler mit seiner Reaktionszeit von 2ms (GtG) überzeugen. Der Anschluss des Bildschirms erfolgt über einen D-Sub- oder DVI-Eingang mit HDCP-Unterstützung. Alle weiteren technischen Details stehen auf der Homepage zum L227WT bereit. Der Monitor ist im Handel zu dem offiziellen Preis von 379 Euro erhältlich, der Preisvergleichsdienst Geizhals.at führt ihn bereits ab 323 Euro.