News : Neue Funktionen für PS3 dank neuer Firmware

, 41 Kommentare

Mit dem Upgrade der „PlayStation 3“-Firmware auf Version 2.0 spendiert Sony seiner aktuellen Konsole neue Funktionen. Wer dabei jedoch auf die Möglichkeit des Zugriffs auf die XrossMediaBar (XMB) während des Spiels gehofft hatte, wie geleakte Dokumente es hoffen ließen, wird enttäuscht.

Im Gegensatz zu Xbox-360-Besitzern müssen PlayStation-3-Besitzer also weiterhin darauf verzichten, während des Spielens auf Textnachrichten von Freunden zuzugreifen, was in den entsprechenden Blogs bereits für einigen Unmut sorgt. Stattdessen spendiert Sony der Konsole unter anderem die Möglichkeit, mittels des hauseigenen Handhelds PSP und der „Remote Play“-Funktion die heimische PlayStation 3 über das Internet an und aus zu schalten. Außerdem lässt sich nun das Menü der XMB personalisieren.

Zu den verfügbaren Optionen zählen die Einstellung von Farbe und Helligkeit, Themes und zukünftig auch neue Hintergründe, die über das PlayStation Network verfügbar gemacht werden sollen. Außerdem neu sind ein Informationsbrett mit den neuesten Nachrichten zum Thema PlayStation in der XMB, eine neue Kategorie sowie ein Logo für das PlayStation Network zur Vereinfachung der Navigation und – bis Ende April 2008 kostenlos – Trend Micro Web Security. Wie und zu welchem Preis der für den Jugendschutz gedachte Webseitenfilter anschließend weiter nutzbar sein wird, soll noch bekannt gegeben werden.

Alles in allem ein für die Nutzer eher enttäuschendes Update. Bleibt zu hoffen, dass sich Sony die Beschwerden der Nutzer zu Herzen nimmt und die Firmware in Zukunft kundenorientierter weiterentwickelt.