News : Neuer 24- und 27-Zoll-TFT von Eizo

, 66 Kommentare

Eizo hat in Japan zwei neue Widescreen-TFTs vorgestellt, den FlexScan SX2461W mit einer Diagonale von 24 Zoll und seinen größeren Bruder, der knappe acht Zentimeter mehr Bilddiagonale bietet – der FlexScan SX2761W mit einer Diagonale von 27 Zoll.

Beide Displays setzen einmal mehr auf ein VA-Panel, welches Blickwinkel von 178 Grad aus allen Richtungen ermöglicht. Die Reaktionszeit der beiden Boliden liegt im Grau-zu-Grau-Bereich bei 6 ms. Zieht man das normale Verfahren für den Wechsel von schwarz zu weiß und zurück zu schwarz in Betracht, dann sind es 16 ms. Die Helligkeit wird von Eizo mit nur 300 cd/m² bei dem SX2461W respektive 320 cd/m² bei dem SX2761W angegeben. Auch der Kontrast liegt mit 850:1 etwas unter dem aktuellen Durchschnitt der großen Widescreen-TFTs. Im Punkte der Auflösung liegen beide Modelle mit maximal 1920 x 1200 Bildpunkten auf gleichem Niveau. In Sachen Anschlüssen steht lediglich ein DVI-Port zur Verfügung, als zweites kommt ein D-SUB-Anschluss zum Tragen. Dies unterstreicht neben den technischen Merkmalen, dass es sich um günstigere Monitore von Eizo handeln muss. Trotzdem verzichtet Eizo nicht auf die Integration eines USB-Hubs, der zwei Anschlüsse am Monitor zur Verfügung stellt.

Eizo FlexScan SX2461W
Eizo FlexScan SX2461W
Eizo FlexScan SX2761W
Eizo FlexScan SX2761W

Diese kleinen Abstriche kommen dem Preis zu Gute. In Japan soll das 27-Zoll-Modell für 178.000 Yen in den Handel kommen, der kleine Bruder mit 24 Zoll soll knappe 138.000 Yen kosten. Bei simpler Umrechnung nach aktuellem Wechselkurs von 1:166 (ohne Steuern und Zölle) wären das 830 bzw. 1080 Euro. Wann es die Modelle in schwarzer oder grauer Ausführung allerdings in Deutschland geben wird und zu welchem Preis, steht derzeit noch nicht fest.