News : Erster CPU-Z Screenshot von Intels Nehalem?

, 74 Kommentare

Obwohl Intels neue Prozessor-Generation unter dem Codenamen Nehalem erst gegen Ende des Jahres das Licht der Welt erblicken soll, läuft die Berichterstattung rundherum bereits in vollen Zügen. So ist die Tage auf der asiatischen Webseite Chiphell.com ein erster Screenshot aufgetaucht, der Intels neuen Sprössling in Aktion zeigt.

Der Screenshot zeigt eine funktionierende Windows-Oberfläche, das System-Tool CPU-Z sowie die Leistungsanzeige des Windows Task-Managers. Da es sich bei dem System offensichtlich um ein Dual-Prozessor-System handelt, offenbart letzterer insgesamt 16 einzelne (virtuelle) Prozessoren. (2x Quad-Core + Simultanous Multi-Threading) Auf den 256 Kilobyte großen L2-Cache pro CPU-Kern setzt ein acht Megabyte großer Third-Level-Cache (L3-Cache) auf, welchen sich alle Prozessor-Kerne einer CPU teilen.

Ein System mit zwei Nehalem Prozessoren
Ein System mit zwei Nehalem Prozessoren

Während die Kern-Spannung mit knapp einem Volt noch im Rahmen liegt, erscheinen die 133 MHz Frontside-Bus auf den ersten Blick deutlich zu gering. Dies liegt womöglich an der mangelnden Fähigkeit, den mit der Nehalem-Architektur eingeführten QuickPath-Interconnect (QPI) korrekt darzustellen. Ein Blick auf die unterstützten Befehlssätze, weist den Prozessoren neben SSE4.1 auch die zusätzlichen SSE4.2-Befehle aus. Das Stepping 1 deutet darauf hin, dass die gezeigten Prozessoren mit zu den ersten überhaupt lauffähigen „Engineering Samples“ gehören. Bereits im September des letzten Jahres hatte Intel auf dem Intel Developer Forum ein weitgehend funktionstüchtiges Nehalem-System in Aktion gezeigt.